Britsch, Kölling und Zeuge in Aktion

Talente wollen ihr Können am 14. Dezember in Neubrandenburg zeigen

Der Kampfabend am 14. Dezember hat nicht nur attraktive Titelkämpfe zu bieten. Neben der WM-Chance für Jürgen Brähmer (WBA-Weltmeisterschaft gegen Marcus Oliveira) sowie den Fights von WBA-Intercontinental-Champion Jack Culcay und IBF-International-Titelträger Kubrat Pulev präsentieren sich im Jahnsportforum einmal mehr die jungen Talente aus dem Sauerland-Team. Dabei darf sich das Publikum auf Tyron Zeuge (Super-Mittelgewicht), Enrico Kölling (Halbschwergewicht) und Dominik Britsch (Mittelgewicht) freuen.

Dabei bekommt es Zeuge (10-0, 5 K.o.´s) wohl mit dem erfahrensten Gegner zu tun: Alessio Furlan wird gegen den 21-jährigen Schützling von Karsten Röwer seinen bereits 50. Kampf als Profiboxer bestreiten. „Furlan hat fast fünf Mal so viele Fights wie ich absolviert. Er verfügt über jede Menge Ringintelligenz und hat unter anderem schon mit Sebastian Sylvester im Ring gestanden“, weiß der junge Super-Mittelgewichtler zu berichten. „Zudem pflegt Furlan einen recht aggressiven Boxstil, der bestimmt zu einem interessanten Schlagabtausch führen wird.“

Die Aufgaben, die Enrico Kölling (10-0, 3 K.o.´s) im Ring zu lösen hat, werden ebenfalls immer schwieriger. Im Jahnsportforum bekommt es der Teamkollege von Tyron Zeuge mit Tomas Adamek zu tun. Der tschechische Veteran hatte zuletzt im August auf sich aufmerksam gemacht. „Adamek wird meiner Ansicht nach ein echter Härtetest“, so der 23-jährige Berlin vorausblickend. „Ich habe ihn in Schwerin gegen Dustin Dirks gesehen. Dabei hat mir besonders seine kämpferische Einstellung imponiert. Nachdem er in Runde drei einen tiefen Cut und einen Niederschlag kassierte, hat er am Ende noch ein Unentschieden erboxt. Ich freue mich schon auf die Herausforderung, ihm in Neubrandenburg gegenüberzustehen.“

Einen Neuanfang im Mittelgewicht wagt indes Dominik Britsch (27-1-1, 9 K.o.´s). Der Neckarsulmer, der aufgrund der Absage der Cruisergewichts-WM von Marco Huck und Firat Arslan im September nicht in den Ring steigen konnte, trifft im Jahnsportforum auf den Spanier Jose Yebes. „Durch die Umstellung meiner Ernährung schaffe ich das Gewichtslimit bis 72,5 Kilogramm problemlos“, bestätigt Britsch. „Ich habe mir schon durch das Videostudium einen guten Eindruck von Yebes verschafft. Nachdem ich seit Februar keinen Kampf mehr hatte, ist der Spanier eine gute Standortbestimmung für mich.“ Ob Britsch auch einen nachhaltigen Eindruck in Neubrandenburg hinterlassen kann, wird man am 14. Dezember sehen.

Die wenigen verbliebenden Eintrittskarten für die Boxnacht in Neubrandenburg sind über die telefonische Ticket-Hotline 01806-570044 (€ 0,20/min., Mobilfunkpreise max. € 0,60/min.), bei den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet bei www.eventim.de erhältlich.

Quelle: Sauerland Event

Bewerten Sie diesen Beitrag