Am 30. April 2016 kommt die SES-Box-Gala aus der „Jahrhunderthalle“ in der Mitte von Mitteldeutschland

„Funkenflug“ zwischen Teneriffa und Antalya

„Funkenflug“ zwischen Teneriffa und Antalya – Liebau und Bösel, das wird eine „explosive Mischung“!

Am 30. April 2016 wird in der „Jahrhunderthalle“ die unangefochtene und ungeschlagene Nummer 1 der WBO-Weltrangliste im Halb-Schwergewicht Dominic Bösel (21-0-0 (7)) aus Freyburg/Unstrut seinen WBO-Inter-Conti-Titel und seinen frischen WBA-Continental-Titel gegen einen ganz besonderen Gegner, den schlagstarken „Ko-König“ Denis Liebau (19-0-0 (18)) aus Frankfurt, aufs Spiel setzen.

Der Frankfurter Denis Liebau, der vor seiner Zeit als Profiboxer auch auf eine sehr erfolgreiche Karriere als „eisenharter“ Kickboxer und später als K1-Kämpfer mit vielen Welt- und Europameistertiteln zurückblicken kann, hat sich in den letzten drei Jahren mit 18 Ko-Siegen in 19 siegreichen Kämpfen den Ruf des „95%-Ko-Königs“ erarbeitet. In seinen 19 Profikämpfen musste der ungeschlagene 34-jährige Frankfurter so nur 38 Runden (pro Kampf im Schnitt nur zwei Runden!) im Ring stehen.

„Funkenflug“ zwischen Teneriffa und AntalyaGut vier Wochen vor diesem brisanten Duell fliegen die ersten „verbalen Funken“ von Trainingslager zu Trainingslager. Denis Liebau bereitet sich seit gut zwei Wochen auf der Insel Teneriffa vor und hat dort am Berg Teide (3718 m) in einem Sporthotel sein Höhentrainingslager bezogen. Dominic Bösel hingegen hat mit Felix Lamm und Trainer Dirk Dzemski, nach einer Woche Höhentraining im Bayrischen Wald, sein Camp im türkischen Antalya bezogen, um sich dort unter optimalen Bedingungen den „Feinschliff“ für die anstehende Sparringsphase in Magdeburg zu erarbeiten. Trotz der räumlichen Distanz starten beide Boxer nun schon den „verbalen Funkenflug“ vor ihrem brisanten Duell – es riecht nach einer „explosiven Mischung“!

Denis Liebau aus seinem Camp am Berg Teide / Teneriffa: „Dominic, das wird dein härtester Kampf, ich bin dein härtester Gegner und auch du wirst meine Ko-Serie nicht stoppen können! Mein Trainingslager läuft optimal, die harten Einheiten am Berg in der Höhe von bis zu 3000 Metern haben die erhoffte Wirkung und so wirst du bei diesem Duell auf den härtesten Gegner treffen, den du dir im Ring vorstellen kannst!“

Dominic Bösel kontert aus seinem Trainingscamp in Antalya: „Der gute Denis soll von da oben nur tönen, ich hole ihn schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück! Allerdings, mit meinen Stärken. Wir arbeiten nach dem extremen Trainingslager im Bayrischen Wald hier in Antalya auch am technischen „Feinschliff“, damit ich gerade meine boxerische Überlegenheit gegen den „Puncher“ Liebau in das Gefecht optimal einbringen kann. Ich werde diesen „Ko-König“ schon zu stoppen wissen!“

Quelle (Text/Fotos): SES Team

Am 30. April 2016 kommt die SES-Box-Gala aus der „Jahrhunderthalle“ in der Mitte von Mitteldeutschland
5 (100%) 23 vote[s]