Zwei frische Kräfte für das „Team Deutschland“

Michael Eifert und Nenad Stancic
Michael Eifert und Nenad Stancic

Michael Eifert (Halb-Schwergewicht) aus Bautzen und Nenad Stancic (Leichtgewicht, Hamburg) boxen ab sofort für SES Boxing – Premiere in Weißenfels

Der Countdown läuft unerbittlich: in acht Tagen wird in der Stadthalle Weißenfels die SES-Box-Gala mit dem Hauptkampf um dieEuropameisterschaft im Halb-Schwergewicht von Titelverteidiger Dominic Bösel gegen seinen Pflichtherausforderer Enrico Kölling ausgetragen. In zwei weiteren Kämpfen werden am 27. Oktober in Weißenfels die zwei „Team Deutschland“-Neuzugänge Michael Eifert und Nenad Stancic für SES Boxing in den Ring steigen.

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Wir haben wieder zwei junge  Nachwuchsboxer gefunden, die die besten Voraussetzungen haben, sich im Profibereich nach ganz oben zu arbeiten. Mit Michael Eifert aus Bautzen und dem „Hamburger Jung“ Nenad Stancic frischen wir so unser „Team Deutschland“ auf. Wie sagt man so schön: Konkurrenz belebt das Geschäft. Fakt ist, es werden hier in Magdeburg wieder junge Boxer mit erfahrenen Trainern für das Profiboxen „fit“ gemacht. Ich traue beiden Jungs in ihren Gewichtsklassen sehr viel zu und freue mich auf die Premiere der zwei deutschen Talente in Weißenfels!“

Profil Michael Eifert:

Alter:               20 Jahre

Nationalität:    Deutsch

Spitzname:     „Diesel“

Geburtsort:     Bautzen, Sachsen

Wohnort:         Magdeburg / Kaufbeuren (Allgäu)

Gewicht:         Halb-Schwergewicht

Amateur:         Deutscher Meister U-21

Profi:               1-0-0 (Debüt bei SES-Gala im Juni / Bad Tölz)

Trainer:           Magdeburg: Robert Stieglitz / Allgäu: Ali Celik

Michael Eifert: „Nach über 100 Kämpfen bei den Amateuren war Ich mit meinem Profi-Debüt im Juni schon ganz zufrieden. Ich trainiere hart und unermüdlich, nicht umsonst nennen mich alle meine Sparringspartner „Diesel“. Das Sparring mit so erfahrenen Jungs wie Adam Deines und Dominic Bösel bringt mich enorm weiter – die Umstellung klappt immer besser. Dass Robert Stieglitz nun mit mir arbeitet ehrt mich besonders – seine Kämpfe habe Ich immer am TV verfolgt. Ich bedanke mich bei Ulf Steinforth, Benedikt Poelchau und Ali Celik für die Chance jetzt richtig durchstarten zu können – denn Boxen ist mein Leben und Ich träume davon eines Tages Weltmeister zu werden.“

Profil Nenad Stancic:

Alter:               21 Jahre

Nationalität:    Deutsch

Geburtsort:     Hamburg

Wohnort:         Hamburg und Magdeburg.

Gewicht:         Leichtgewicht

Amateur:         Deutscher Meister U-21

Profi:               Debüt

Trainer:           Hamburg u. Magdeburg: Mahir Oral

Nenad Stancic: „Seit René Weller wurde im Leichtgewicht in Deutschland kaum etwas geboten. Nach dem „Schönen René“ kommt nun der „Schöne Nenad“. (Grins) Das Leichtgewicht gehört zu den drei ältesten Gewichtsklassen des Profiboxens. Schwer-, Mittel- und Leichtgewicht – so war das früher.  International ist es immer noch eine der beliebtesten Gewichtsklassen, während das Leichtgewicht hier in Deutschland etwas in Vergessenheit geriet. Das will Ich wieder ändern! Als das Angebot zum Wechsel von der Deutschen Amateur Nationalmannschaft zum „Team Deutschland“ bei den Profis kam, habe ich sofort „Ja“‘ gesagt. Ich bedanke mich beim DABV und der Nationalmannschaft für die hervorragende Ausbildung bzw. die gemeinsamen Erfolge und freue mich riesig auf mein Profi-Debüt für SES Boxing am in Weißenfels.“

Benedikt Poelchau (Manager): „Ulf Steinforths Talent-Schmiede für den deutschen Box-Nachwuchs, das „Team Deutschland“, hat in den letzten Jahren junge Amateurtalente wie Dominic Bösel, Tom Schwarz und Adam Deines vom ersten Profi-Kampf entwickelt und innerhalb von wenigen Jahren zu „TV-Boxern“ und in erfolgreiche internationale Titelkämpfe bei den Profis geführt. Wenn Michael Eifert und Nenad Stancic sich gut entwickeln, könnten sie eines Tages in deren Fußstapfen treten. Mit nur 20 bzw. 21 Jahren läuten die beiden eine neue Generation im „Team Deutschland“ ein und SES Boxing setzt damit – neben internationalen Ausnahmetalenten wie Mohammed Rabii – weiterhin auf die langfristige Förderung junger Box-Talente aus und in Deutschland.“

Dominic Bösel vs. Enrico Kölling

Der Hauptkampf in Weißenfels: Europameisterschaft im Halb-Schwergewicht, Titelverteidiger gegen Pflichtherausforderer

Dominic Bösel vs. Enrico Kölling

Der Countdown läuft unerbittlich weiter und das Duell hat schon im Vorlauf emotional „viel Strahlkraft“: der lange erwartete Kampf des deutschen Europameisters Dominic Bösel (27-1-0 (10)) aus Freyburg/Unstrut gegen seinen Pflichtherausforderer Enrico Kölling (26-2-0 (8)) aus Berlin wird am 27. Oktober in der Stadthalle Weißenfels stattfinden. Dieser Kampf um diese traditionelleEuropameisterschaft im Halb-Schwergewicht ist nicht nur ein Duell der beiden besten deutschen Halb-Schwergewichtler, sondern zudem auch ein Stallduell. Dominic Bösel (28) ist von Beginn an seiner Profikarriere bei SES Boxing und auch Enrico Kölling (28) steigt seit Beginn dieses Jahres für SES Boxing in den Ring.

Die hohe Brisanz für dieses Duell „Bösel vs. Kölling“ bleibt gerade auch nach der ersten Pressekonferenz in Freyburg (Unstrut) garantiert. Auf dieser Veranstaltung zur seiner Titelverteidigung ging Dominic Bösel zuerst nochmals auf seine Verletzung mit dem anschließenden operativen Eingriff ein, welche den angesetzten Kampftermin zwischen ihm und Kölling verhindert hat. Nun sei er aber voll im Training, fit und bereit für den Kampftermin am 27. Oktober. Im Anschluss kritisierte er aber zudem in einer „Brandrede“ das Verhalten, die Sprüche und angebliche Unterstellungen im Umfeld vom Team Kölling nach der Kampfabsage im Juni. Enrico Kölling und sein Trainer Stephan Kühne hingegen konterten mit dem Unverständnis, dass die Umstände der Absage für sie weiter nicht nachvollziehbar seinen und Bösel sich nur einen „Ausweg“ zur Vermeidung des Kampfes gesucht hat. Es bleibt also ordentlich „Zunder unter dem Dach“ dieser SES-Box-Gala!

Ein weiterer Titelkampf für die SES-Box-Gala in Weißenfels: „Team Deutschland“-Boxer Roman Fress im ersten Titelkampf – Deutsche Meisterschaft im Cruisergewicht gegen Björn Blaschke

Seit Beginn des Jahres ist der „Team Deutschland“-Boxer Roman Fress im Profigeschäft und steigt für SES Boxing in den Ring. Unter Anleitung seines Trainers Robert Stieglitz bot er in seinen bisherigen Kämpfen sehr überzeugende Leistungen an. So konnte Cruisergewichtler Roman Fress gegen den sehr erfahren Tschechen Jiri Svacina im September in Magdeburg auch seinen vierten Profikampf klar gewinnen. In diesem Kampf musste er allerdings erstmals über die Runden gehen. Nun steht für den 24-jährigen Magdeburger sein erster Titelkampf im Fokus. Gegen den in 22 Profikämpfen „gestählten“ Stuttgarter Björn Blaschkewird die vakante Deutsche Meisterschaft im Cruisergewicht im Ring in der Stadthalle Weißenfels ausgetragen. Roman Fresshat so in seinem ersten Titelkampf eine ersten große Bewährungsprobe!

Ramona Kühne / Foto: SES Team-P. Gercke
Ramona Kühne / Foto: SES Team-P. Gercke

Auch Ramona Kühne boxt in Weißenfels!

Die dreifache Weltmeisterin im Super-Federgewicht, Ramona Kühne aus Rangsdorf (bei Berlin), wird in Weißenfels zum zweiten Mal in diesem Jahr in den Ring steigen und will sich so auf große Aufgaben im nächsten Jahr vorbereiten. Gegen die Polin Sylwia Maksym, die sich als erfolgreiche Amateurboxerin einen Namen gemacht hat, will sich die „Box-Königin“ aus Brandenburg in einem 8-Runden-Kampf wieder ihren Fans zeigen.

Ramona Kühne: „Ich freue mich auf Weißenfels und dass ich mich wieder auf einer SES-Box-Gala beweisen kann. Dort ist immer eine großartige und mitreißende Stimmung für den Box-Sport! Diese Atmosphäre will ich mit einem guten Kampf mitnehmen, denn ich habe im nächsten Jahr noch „Großes“ vor!“

Der MDR wird diese SES-Box-Gala in seiner Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ ab 22.50 Uhr am 27. Oktober 2018 aus der Stadthalle Weißenfels übertragen.

Die Eintrittskarten für die SES-Box-Gala in der Stadthalle Weißenfels sind noch unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Zwei frische Kräfte für das „Team Deutschland“
5 (100%) 27 votes