Zeuge will erneut Ernst machen

Spaßvogel der Trainingsgruppe von Karsten Röwer boxt in Oldenburg

Tyron Zeuge (9-0, 5 K.o.´s) hat immer ein Lächeln auf den Lippen. Mit diesem steckt der 21-Jährige auch meistens seine Teamkollegen im Gym in Berlin-Marzahn an. Alle anderen Schützlinge von Trainer Karsten Röwer sind einhellig einer Meinung: Tyron ist der größte Spaßvogel beim Sauerland-Team. Doch wenn er in den Ring steigt, sieht man immer mehr, dass der außerhalb des Rings immer gut gelaunte Junge Ernst macht. Und so soll mit aller Entschlossenheit am 26. Oktober in Oldenburg gegen Achilles Szabo (11-3, 5 K.o.´s) der nächste Erfolg eingefahren werden.

„Wenn wir trainieren, albere ich gern ein wenig herum, um die Stimmung der Truppe ein wenig aufzulockern“, so Zeuge. „Sicherlich müssen wir hart arbeiten, um im Wettkampf unsere bestmögliche Leistung abzurufen. Doch ich habe mich schon als Jugendlicher für das Boxen entschieden, weil ich mit dem Herzen dabei bin und es mir Spaß macht.“ Da ist es seiner Meinung nach nur allzu verständlich, dass man in der Vorbereitung ein wenig Schabernack treibt – auch wenn dieser häufig auf Kosten des Trainers geht.

Bei der zuletzt erbrachten Leistung kann Coach Karsten Röwer aber momentan über die Flausen, die sein jüngster Schützling im Kopf hat, hinwegsehen: „Was Tyron in Schwerin gezeigt hat, stimmt mich zuversichtlich für die Zukunft. Er hat genau das umgesetzt, was ich von ihm gefordert habe.“ Doch Zeuge sieht noch einiges, was er verbessern kann. „Natürlich habe ich technisch gutes Boxen gezeigt und meinen Gegner beherrscht. Es geht aber noch besser und dazu muss ich mehr Risiko gehen.“

In der kleinen EWE ARENA will der Super-Mittelgewichtler die Boxfans gegen den Ungarn Szabo begeistern. „Er ist ein Stück kleiner als ich und agiert in der Rechtsauslage“, weiß Zeuge, der sich ansonsten aber nicht weiter mit seinem kommenden Gegner beschäftigt. „Im Ring zeige ich mein ernstes Gesicht. Dann konzentriere ich mich auf das, was ich kann – damit bin ich bisher immer gut gefahren,“ sagt der Sunnyboy, der nach einem weiteren Sieg wieder für gute Laune sorgen will – mit seinem Lächeln.

Im Hauptkampf der Box-Nacht in Oldenburg wird Super-Mittelgewichtler Arthur Abraham versuchen, die WBO Intercontinental Meisterschaft zu verteidigen. Eintrittskarten für die Box-Nacht am 26. Oktober sind ab sofort über die telefonische Ticket-Hotline 01805-570044 (€ 0,14/min., Mobilfunkpreise max. € 0,42/min.), bei den offiziellen Vorverkaufsstellen von Eventim in Oldenburg und im Internet bei www.eventim.de erhältlich.

Quelle: Sauerland Event