Zeuge gewinnt vorzeitig

WBO-Juniorenweltmeister mit guter Vorstellung gegen Cullhaj

Mit „Ready for war“ von 50 Cent kam Tyron Zeuge in Schwerin zum Ring. Und genau darauf durfte sich sein Gegner Armand Cullhaj auch gefasst machen. Der WBO-Juniorenweltmeister im Super-Mittelgewicht ließ von der ersten Runde an keine Zweifel aufkommen, wer den Gürtel auch nach dem Kampf in den Händen haben sollte.

Zeuge stellte vor allem seine bekannte Beweglichkeit unter Beweis. Sobald der Albaner in den Vorwärtsgang schaltete, pendelte der 22-Jährige Cullhajs Schläge mit dem Oberkörper aus und konterte mit präzisen Jabs.

Der Herausforderer ging zwar zu Beginn das hohe Tempo mit, gegen Zeuges schnelle Kombinationen war aber kein Kraut gewachsen, auch wenn sich Cullhaj davon nichts anmerken lassen wollte. Mehrmals zuckte er nach harten Treffern nur mit den Schultern oder schüttelte den Kopf.

Doch in der achten Runde war Schluss mit lustig. Eine Links-Rechts-Kombination schickte Cullhaj, der mittlerweile seine Deckung fast komplett aufgelöst hatte, zu Boden. Eine Runde und mehrere Wirkungstreffer später warf seine Ecke sogar das Handtuch.

„Es war ein harter Kampf. Der Gegner ist immer nach vorne gegangen, hat geklammert und geschubst. Es hat mir Spaß gemacht, ich bin cool geblieben. Ich wollte nicht zu viel Pulver verschießen“, so der alte und neue Champion.

Quelle: Sauerland Event

Zeuge gewinnt vorzeitig
5 (100%) 17 vote[s]