Yuriorkis Gamboa schließt Promotervertrag mit Golden Boy Promotion

Gamboa

Rückkehr in den Ring am 11. März

Yuriorkis_Gamboa1
Yuriorkis Gamboa mit Boxen1 Chefredakteur Ebby Thust am Rande seines Kampfes gegen den Argentinier Jonathan Victor Barros am 27. März 2010 in der Alsterdorfer Sporthalle in Hamburg.

Der frühere Amateur-Weltmeister sowie WBA und IBF Federgewichts- und Superfedergewichts Ex-Weltmeister bei den Profis Yuriorkis Gamboa (25-1-0) hat einen Promotion-Deal für mehrere Kämpfe mit Golden Boy Promotions (Oscar de la Hoya) unterschrieben. Dies verkündete heute Golden Boy Promotion in einer Pressemitteilung. Gamboa`s erster Fight unter seinem neuen Promoter wird am 11. März auf der Undercard von David Lemieux vs Curtis Stevens sein.

Gamboa (25-1, 17 KO) der auch bei den Olympischen Spielen von Athen die Golmedaille im  Fliegengewicht gewann, hofft dass er sein Talent  durch diesen neuen Deal mit Golden Boy voranbringen kann. Sein Gegner im März ist Rene Alvarado (24-7, 15 KO).

Zum Jahreswechsel 2006/2007 setzte sich Yuriorkis Gamboa mit seinen Box-Kollegen Odlanier Solís und Yan Barthelemy bei einem Trainingslager in Venezuela von der kubanischen Mannschaft ab und unterschrieb beim Hamburger Boxstall Arena Box-Promotion einen Profivertrag. Im April 2007 gab er in Hamburg sein erfolgreiches Profidebüt und überzeugte durch eine herausragende Boxtechnik und schnelle Reflexe. Seine ersten Profikämpfe bestritt er in Deutschland, bevor er nach Florida, einer Hochburg von Exilkubanern, umzog und seitdem auch vornehmlich in den USA boxte. Gamboa absolvierte sieben seiner Kämpfe in deutschen Ringen.

In seinem 15 Profikampf und weniger als zwei Jahre nach seinem Profidebüt gewann Gamboa die Interimsweltmeisterschaft der WBA im Federgewicht. Er besiegte den 37-jährigen Venezolaner José Rojas durch technischen K.o in der zehnten Runde.

Am 10. Oktober 2009 besiegte er Whyber Garcia durch technischen K.o. in der 4. Runde und wurde damit offizieller WBA-Weltmeister. Am 11. September 2010 gewann er durch einstimmigen Punktesieg gegen Orlando Salido, zusätzlich den IBF-Weltmeistertitel. Daraufhin wurde sein WBA-Titel zum Super-WM-Titel aufgewertet.

Am 26. März 2011 wurde ihm der IBF-WM-Titel wieder entzogen, da er bei seiner Titelverteidigung gegen Jorge Solís nicht zum zweiten Wiegen erschienen war und man ihm eine Überschreitung des Gewichtslimits angelastet hatte. Am 11. Juni 2011 wurde ihm auch der WBA-SuperWM-Gürtel entzogen, da er durch den Verlust des IBF-Titels nicht mehr die Auflagen des WBA-Verbandes zum Besitz des Super-WM-Titels erfüllte.

Später wechselte Gamboa dann sein Management und seinen Promoter, wobei damals sein neuer Manager der weltbekannte Rapper Fifty Cent wurde. In diesem Zusammenhang überwarf sich Gamboa mit dem weltgrößten Promoter Bob Arum und ließ einige seiner Kämpfe platzen. So kam es, dass Gamboa inzwischen über ein Jahr nicht mehr im Ring stand. Bleibt zu hoffen dass der inzwischen auch schon 35jährige Kubaner mit Golden Boy Promotion im Rücken noch einmal richtig durchstarten kann.

https://youtu.be/vNE-KklakMc

Yuriorkis Gamboa schließt Promotervertrag mit Golden Boy Promotion
4.8 (95.14%) 37 vote[s]