WM-Fight zwischen Saunders und Andrade abgesagt!

Nachdem WBO-Mittelgewichts-Weltmeister Billy Joe Saunders positiv auf das Amphetamin Oxilofrin getestet wurde, wird es nun nicht zur geplanten Titelverteidigung am 20. Oktober in Boston (USA) gegen den US-Boy Demetrius Andrade kommen!

Andrade jetzt um Interims-WBO-WM?

Wie das Komitee der WBO (World Boxing Organization) mitteilte, wird Billy Joe Saunders seinen WM-Gürtel nicht wie ursprünglich geplant am 20. Oktober in Boston (USA) verteidigen. Laut WBO-Präsident Francisco Valcárcel sei es nicht möglich, dass ein Champion ihres Verbandes den Titel „unter den bekannten Umständen“ verteidigen könne.

Wie BOXEN1 bereits berichtete, wurde bei Saunders die verbotene Substanz Oxilofrin nachgewiesen. Den Verdacht konnte Saunders und dessen Team bisher nicht entkräften. Nun sieht es ganz so aus, als ob es nur eine Frage der Zeit sei, ehe man dem bisher ungeschlagenen Briten den Titel aberkennen wird.

Nach jüngsten Informationen soll die Veranstaltung am 20. Oktober aber dennoch stattfinden. So soll Demetrius Andrade nun gegen die Nummer 2 der WBO-Weltrangliste, Walter Kautondokwa (17-0-0, 16 Ko’s), um die vakante Interims-WM boxen.

Laut offiziellem Statement der WBO habe Billy Joe Saunders die Möglichkeit eine Beschwerde einzureichen. Wenn diese jedoch abgelehnt wird, ist Saunders seinen Titel wohl allem Anschein nach los! Somit würde der Sieger des Duells zwischen Andrade und Kautondokwa zum alleinigen WBO-Weltmeister ernannt werden.

WM-Fight zwischen Saunders und Andrade abgesagt!
5 (100%) 10 votes