Wilder: Povetkin und Ortiz sind wieder zurück – ich würde gerne gegen...

Wilder: Povetkin und Ortiz sind wieder zurück – ich würde gerne gegen sie kämpfen!

Nachdem die Doping-Sperren gegen Alexander Povetkin und auch gegen Luis Ortiz aufgehoben wurden, möchte WBC Weltmeister Deontay Wilder am Liebsten gegen beide boxen, wie dies ja schon einmal geplant war.
Nachdem die Doping-Sperren gegen Alexander Povetkin und auch gegen Luis Ortiz aufgehoben wurden, möchte WBC Weltmeister Deontay Wilder am Liebsten gegen beide in den Ring steigen, wie dies ja schon einmal geplant war.

Alexander Povetkin und Luis Ortiz nach Doping-Sperre wieder am Start

WBC-Schwergewichts-Champion Deontay Wilder (39-0, 38 KOs) freut sich, dass die Doping-Sperren seiner zwei ehemaligen (Fast-) Gegner inzwischen aufgehoben wurden und beide wieder in den Ring zurückkehren. Denotay Wilder: „Ich würde gerne gegen Beide antreten, so wie es schon einmal geplant war. Alexander Povetkin und Luis Ortiz sind respektable Gegner und ich hoffe, dass es bald zu den leider abgesagten Begegnungen kommen wird.“

Sowohl Povetkin als auch Ortiz sollten Wilder gegenüberstehen – und beide schon angekündigte Fights fielen wegen einem negativen Drogentest der vorgesehenen Gegner aus und beide wurden daraufhin vom Weltverband mit einer Sperre belegt.

Alexander Povetkin und Wilder sollen schon  im Mai 2016 in Russland kollidieren. Weniger als zwei Wochen vor dem festgesetzten Kampftermin wurde bekannt, dass Povetkin positiv auf eine kleine Menge von Meldonium getestet hatte – eine Substanz die damals, erst im Januar desselben Jahres, auf die Dopingliste genommen wurde.

Povetkin

Aber inzwischen wurde Povetkins Sperre aufgehoben und er steht kurz vor seinem Comeback-Kampf.

Nächste Woche trifft er in einem WBO-Final-Eliminator auf den EC Boxing Top Ten Boxer Christian Hammer- aber dieser Kampf kann auch noch ein WBA-Final-Eliminator werden.

Luis Ortiz sollte erst im letzten Monat im Barclays Center in Brooklyn gegen Doentay Wilder kämpfen.

Einige Wochen vor diesem Kampftermin wurde festgestellt, dass Ortiz – der sich einem freiwilligen Drogentest unterworfen hatte – positiv auf Diuretika Chlorothaizid und Hydrochlorothiazid getestet wurde, ein Mittel das zur Behandlung von Bluthochdruck eingesetzt wird, aber auch für leistungssteigernden sprechen kann.

Ortiz wurde aus dem Kampf gegen Wilder genommen und durch Bermane Stiverne ersetzt, den Wilder dann in nur einer Runde regelrecht vernichtete.

Luis Ortiz

Die WBC führte eine Untersuchung durch und stellte fest, dass Ortiz tatsächlich ihm vom Arzt verschriebene Medikamente gegen Bluthochdruck eingenommen hatte und er diese Medikamente aber nicht angemeldet hatte.  Darauhfin hob die WBC ihre ausgesprochene Doping-Sperre wieder auf und verhängte gegen Ortiz eine Geldstrafe in Höhe von 25.000 Dollar, weil er die verschriebenen Medikamente nicht angezeigt hatte. Ortiz wird nun morgen, am Freitagabend, in einem Kampf gegen Daniel Martz in Miami, Florida, in den Ring zurückkehren.

Jetzt, da Povetkin und Ortiz wieder im im Rennen und auch wieder bei der WBC gerankt sind, ist Deontay Wilder mehr als bereit, sich ihnen zu stellen.

„Wir haben zwar viel Schwergewichtler, aber nur wenige die interessant sind, dass ich gegen sie boxe. Aber Luis Ortiz und Alexander Povetkin sind zwei Gegner, die die Box-Fans gerne mit mir im Ring sehen möchten. Ich habe es immer wiederholt, dass ich nur gegen die Besten boxen möchte, am Liebsten gegen Anthony Joshua, aber ich kann mich nicht mehr als anbieten und für ihn bereit erklären. Ich werde Joshua und Hearn nicht nachlaufen, dann verteidige ich doch lieber meinen WBC Titel gegen Povetkin und/oder gegen Ortiz.“

„Hey, sie sind zurück, warum also nicht? Ich würde gerne wieder in den Ring steigen und diese Jungs aufmischen. Ich kann kaum bis 2018 abwarten. Das Schwergewicht ist einfach nur aufregend. Wir sollten in den Ring steigen und beweisen wer von uns der Bessere ist. Wir sind doch alles richtige Männer, wir sind Krieger und wir gehören zu den Besten. Ich aber sage von mir, dass ich der Beste von all denen bin und ich kann es kaum erwarten, der Welt zu beweisen, dass es genau so ist wie ich das hier gesagt habe.“

Wilder: Povetkin und Ortiz sind wieder zurück – ich würde gerne gegen sie kämpfen!
5 (100%) 21 votes