Wetzlarer Schwergewicht Emir Ahmatovic siegt im UK-Debüt vorzeitig!

Der Wetzlarer Emir Ahmatovic hat am Freitag sein erfolgreiches Debüt in Großbritannien gegeben – dort sucht der Schwergewichtler sein Glück seit Anfang des Jahres.

Emir Ahmatovic mit vorzeitigem Sieg über Walter Palacios

Seit Anfang des Jahres befindet sich der Wetzlarer Schwergewichtler Emir Ahmatovic in der englischen Stadt Brighton. Der einstige Erfolgsamateur will hier seine neue Boxheimat finden, wie er uns verriet. Bereits Ende des letzten Jahres zog es Ahmatovic auf die Insel, da er jemandem aus Manchester mit guten Kontakten in die britische Boxszene kennenlernte. Es dauerte nicht lang, bis sich Scott Welch bei ihm meldete und ihn zum Probetraining und Sparring einlud. Welch selbst war aktiver Boxer und konnte sowohl als Amateur als auch Profi diverse Titel sammeln. Seine größte Chance bekam der Brite 1997, als er gegen Henry Akinwande um die WBO-Weltmeisterschaft im Schwergewicht boxte, sich allerdings nach 12 Runden nach Punkten geschlagen geben musste.

Emir Ahmatovic und Trainer Scott Welch vor dem Kampf

Im Hove Gym in Brighton im Süden Londons, trainiert Ahamtovic nun zwei- bis dreimal täglich unter den wachsamen Augen von Scott Welch und Lee Town. Nach einigen Wochen auf „der Insel“, stand am Freitag bereits der erste Kampf des neuen Gespanns auf dem Plan. In Walsall bei Birmingham bestritt Ahmatovic, der erst seit letztem Jahr im Schwergewicht boxt, einen auf vier Runden angesetzten Kampf gegen den ehemaligen Ortiz-Gegner Walter Palacios (20-22(8)-2).

Ahmatovic konnte das Geschehen von Beginn an bestimmen und seinen fünf Jahre älteren Widersacher immer wieder in Bedrängnis bringen. Zwar zeigte sich der Mann aus Nicaragua als unorthodoxer Boxer, wirklich nutzen konnte ihm dies aber wenig. Ein Rippenbruch in der zweiten Runde tat dann ihr übriges. Nach mehreren harten Händen zu Beginn des dritten Durchgangs, fiel Palacois in die Seile und wurde angezählt, ehe der Referee den Kampf nach 0:42 min abbrach und Ahmatovic zum Sieger erklärte, da Palacois das Zeichen zur Aufgabe gab.

Emir Ahmatovic und Trainer Scott Welch

„Er ist ein erfahrener Mann, war aber keine Gefahr für mich. Er hat sehr dreckig geboxt, gehalten und gezogen. Palacois war kein Fallobst und als erster Gegner hier in England ganz ok“, sagte uns der Wetzlarer im Telefon-Interview. Der nächste Kampf soll bereits Mitte-Ende März folgen.

Wetzlarer Schwergewicht Emir Ahmatovic siegt im UK-Debüt vorzeitig!
4.8 (95.24%) 21 vote[s]