Wegners Mission

Boytsov an die Weltspitze führen, Geburtstagsgeschenk für Ehefrau besorgen!

Viel Arbeit für Ulli Wegner! Obwohl sich IBF-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez in der Vorbereitung auf seine Titelverteidigung am 6. Dezember verletzt hat und diese auf das nächste Jahr verschoben werden muss, hat die Trainerlegende alle Hände voll zu tun. Mit Denis Boytsov (34-1, 26 K.o.´s) und Mateusz Masternak (33-2, 24 K.o.´s) stehen gleich zwei weitere Schützlinge von Wegner in der kommenden Woche vor wichtigen Kämpfen.

Den Anfang macht am Freitag Masternak in Frankreich. Der ehemalige Europameister im Cruisergewicht ist nach zwei erfolglosen Anläufen auf den WM-Thron zum Meistercoach nach Berlin gewechselt. Mit Wegner in der Ecke hat er Ende September in Kiel bereits den ersten vorzeitigen Erfolg gefeiert. Doch für den Kampf gegen Ex-Weltmeister Jean-Marc Mormeck (37-5, 23 K.o.´s) wird er von dessen Assistent Georg Bramowski betreut, da Wegner einen Tag später in Oldenburg gebraucht wird. „Mateusz hat im Training sehr gut gearbeitet und Georg wird ihn perfekt auf diesen gefährlichen Gegner einstellen“, so der 72-Jährige, der hinzufügt: „Ich bin froh, solch einen guten Assistenztrainer an meiner Seite zu haben.“

Am 6. Dezember ist dann der „Chef“ höchstpersönlich gefragt. In der EWE Arena will Wegner mit Denis Boytsov seinen neuesten Schützling zum Sieg coachen. „Denis ist seit Ende Oktober Teil meiner Trainingsgruppe, mit ihm habe ich noch viel vor“, sagt der Mann, der unter anderem schon Leute wie Abraham und Hernandez zu Weltmeistern formte. Eins blieb ihm bisher nämlich versagt: Einen Schwergewichts-Champion zum Titel zu führen. Wegner: „Das will ich jetzt mit Boytsov schaffen! Der Junge hat einige sehr gute Anlagen. Mit ein wenig Feinschliff und der richtigen Taktik führe ich ihn an die Weltspitze!“ Die erste Bewährungsprobe der Zusammenarbeit Boytsov/Wegner lautet in Oldenburg: George Arias (55-11, 41 K.o.´s).

Doch zuvor hat Wegner noch eine ganz andere, immens wichtige Herausforderung vor sich: Er muss ein Geburtstagsgeschenk für Ehefrau Margret (feiert am Dienstag) besorgen. „Das bedarf höchster Sorgfalt und ist wahrscheinlich schwerer, als meinen Jungs eine erfolgreiche Strategie mit auf den Weg zu geben“, meint der Trainerfuchs. Doch auch diese Aufgabe wird Wegner sicherlich mit Bravour lösen!

Den Höhepunkt der Kampfnacht am 6. Dezember bilden die Titelkämpfe von Jürgen Brähmer und Jack Culcay. Dabei trifft WBA-Halbschwergewichts-Champion Brähmer auf Pawel Glazewski und Halb-Mittelgewichts-Europameister Culcay auf Karim Merroudj.

Eintrittskarten für die Box-Nacht in Oldenburg sind über die telefonische Ticket-Hotline 01806-570044 (€ 0,20/min., Mobilfunkpreise max. € 0,60/min.) sowie im Internet bei www.eventim.de erhältlich.

Quelle: Sauerland Event

Wegners Mission
5 (100%) 6 vote[s]