WBSS in Glasgow: das offizielle Wiegen zu den Viertelfinalkämpfen

Im Kampf um die Muhammad Ali Trophy geht es Schlag auf Schlag weiter – Ryan Burnett muss seinen WBA-WM-Titel im Bantamgewicht gegen den legendären „Filipino Flash“ Nonito Donaire aufs Spiel setzten, während Lokalmatador Josh Taylor es mit dem US-Amerikaner Ryan Martin zu tun bekommt.

Kann Nonito Donaire die Uhr zurückdrehen?

Im Glasgower SSE Hydro wird morgen einiges an Spannung in der Luft liegen. Mit Ryan Burnett ist einer der aufstrebenden Hoffnungen des Vereinigten Königreichs im Hauptkampf vertreten und steht dort dem extrem erfahrenen, 7-fachen Weltmeister Nonito Donaire gegenüber. Dieser boxte zuletzt gegen Carl Frampton zwei Gewichtsklassen weiter oben und ist nun für die World Boxing Super Series runter ins Bantamgewicht gegangen, wo er 2011 bereits WM-Gold erringen konnte. Die Frage wird sein, ob Donaire aus diesem Gewichtsabstieg in Form physischer Vorteile profitieren kann oder der Prozess Substanz gekostet hat, welcher wiederum Burnett in die Karten spielt. 

Zumindest konnten sowohl er als auch der Titelverteidiger das Gewichtslimit von 53,525 kg unterbieten, sodass der Kampf morgen Abend steht. Der Sieger dieses Duells hat dann das zweifelhafte Vergnügen und darf gegen den groß gewachsenen Südafrikaner Zolani Tete im Halbfinale ran. Es wäre zudem die Gelegenheit, einen weitere WM-Titel zu ergattern (Tete trägt den WBO-Gürtel).

Top-Favorit Taylor gegen Top-Talent Martin 

Im letzten Viertelfinale des Super-Leichtgewicht-Turniers wird es vermutlich die lautesten Reaktionen seitens des Publikums geben. Immerhin wird mit Josh Taylor dort der aktuell mit Sicherheit beste und bekannteste Boxer Schottlands im Ring zu bestaunen sein. Spätestens nach seinem Erfolg gegen Viktor Postol gilt Taylor als Macht in seiner Gewichtsklasse und Favorit auf den Sieg des Turniers. Ryan Martin hingegen ist die große Unbekannte. Der von Golovkin-Trainer Abel Sanchez betreute Boxer trat auf der großen Bühne bis dato nicht in Erscheinung, gilt aber aufgrund seiner erfolgreichen Amateur-Karriere als vielversprechende Hoffnung.

Auch in diesem Fall waren beide Athleten unter dem verlangten Limit (63,503 kg) und präsentierten sich in absoluter Topform. Mit 1,78 m (Taylor) bzw. 1,80 m (Martin) sind die Boxer äußerst groß und drahtig für ihr Gewicht. Im Halbfinale wird der Sieger auf den bereits qualifizierten IBF-Weltmeister Ivan Baranchyk treffen, der letztes Wochenende Anthony Yigit bezwang. 

Video vom Wiegen:

WBSS in Glasgow: das offizielle Wiegen zu den Viertelfinalkämpfen
5 (100%) 1 vote[s]