WBO-WM Navarrete vs. Santisima sowie Martin vs. Washington auf Wilder-Fury-Undercard

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kommt es in Las Vegas endlich zum Rematch zwischen Deontay Wilder und Tyson Fury. Doch zuvor gehen einige weitere Paarungen über die Bühne.

WBO-WM im Superbantamgewicht: Emanuel Navarrete vs. Jeo Santisima

Neben dem Hauptkampf, bei welchem es um den WBC-WM-Titel sowie den Status als „Lineal Champion“ und den prestigeträchtigen Ring Magazine Gürtel geht, kommt es in der MGM Grand Garden Arena zu einer weiteren Weltmeisterschaft! Im Vorprogramm von Wilder vs. Fury II treffen im Superbantamgewicht Emanuel Navarrete und Jeo Santisima aufeinander. Für WBO-Champion Navarrete (30-1, 26 KOs), der seit seinem Sieg Ende 2018 über Isaac Dogboe Weltmeister ist, ist der Kampf gegen Santisima die nunmehr fünfte Titelverteidigung.

Jeo Santisima, ein 23-jähriger Filipino, erhält in diesem Kampf seine erste große Titelchance. Zuvor war er WBO Oriental Champion, ebenfalls im Superbantamgewicht. Eine Gefahr für den amtierenden Weltmeister Navarrete, dürfte er jedoch nicht darstellen. Der mexikanische Weltmeister ist die aktuelle Nummer 1 der Gewichtsklasse – Santisima belegt lediglich den 63. Rang! Es dürfte daher mit einer einseitigen bzw. recht kurzweiligen Vorstellung zu rechnen sein.

Charles Martin will mit Sieg über Gerald Washington zurück in WM-Position

In einem weiteren Schwergewichtskampf treffen die beiden „Premier Boxing Champions“-Stallkollegen um Ex-IBF-Weltmeister Charles Martin (27-2(1)-1, 24 KOs) und WM-Herausforderer Gerald Washington (20-3(3)-1, 13 KOs) aufeinander. Der auf 12 Runden angesetzte Nicht-Titelkampf wird von der IBF als Eliminator um Platz 2 der Rangliste angesehen – dem Sieger könnte daher ein baldiger WM-Kampf winken. Beide Boxer kennen sich bereits aus dem Ring. In der Vergangenheit waren sie desöfteren Sparringspartner, weswegen beide um die Stärken und Schwächen des Gegenüber wissen sollten.

In der BoxRec-Rangliste liegen beide dicht an dicht: Washington belegt den 18., Martin den 19. Platz im weltweiten Schwergewichtsranking. Letzterer kündigte bereits im Interview an, dass er Washington, der zuletzt Robert Helenius ausknockte, in der vierten Runde die Lichter ausknipsen will. Martins einzige Niederlagen stammen aus dem IBF-WM-Kampf gegen Anthony Joshua 2016 sowie einer Punktniederlage gegen Adam Kownacki 2018. Washington unterlag 2017 Deontay Wilder im Kampf um die WBC-WM vorzeitig sowie im darauf folgenden Kampf Jarrell Miller. Seine letzte Niederlage erlang „El Gallo Negro“ im Januar 2019 – ebenfalls gegen Adam Kownacki. Der Schwergewichtskampf dürfte, nicht nur aufgrund der vergangenen Sparrings-Sessions der beiden, durchaus interessant werden.

In weiteren Kämpfen sind auf der Undercard zudem die beiden aufstrebenden Boxer Isaac Lowe (Federgewicht, Platz 22 der Welt) sowie Subriel Matias (Superleichtgewicht, Platz 13 der Welt) zu sehen. Deutsche Boxfans können sich die Veranstaltung über DAZN ansehen.

WBO-WM Navarrete vs. Santisima sowie Martin vs. Washington auf Wilder-Fury-Undercard
5 (100%) 28 vote[s]