WBC Schwergwichts WM: Wilder vs. Arreola

Wilder vs Arreola

Pressekonferenz vor dem Kampf am 16. Juli

Der WBC Schwergewichts Champion aus Alabama Deontay „Bronze Bomber“ Wilder (36-0, 35 KOs) verteidigt am 16. Juni in der Legacy Arena zu Birmingham/Alabama gegen seinen Herausforderer Chris „The Nightmare“ Arreola (36-4-1, 31 KOs) seinen WBC Titel. Eigentlich hätte Wilder seinen Titel bereits am 21. Mai in einem Pflichtverteidigungskampf gegen den Russen Alexander Povetkin in Moskau verteidigen sollen, aber dieser Kampf war geplatzt nach dem Povetkin bei einer Trainingskontrolle positiv, auf das seit dem 1. Januar neu auf der Dopingliste stehende Herzmittel Meldonium , getestet wurde und daraufhin vom Weltverband mit einer Sperre belegt wurde.

Gestern trafen sich Deontay Wilder und Chris Arreola auf einer Pressekonferenz im Vorfeld dieses Fights.

Chris Arreola: „Ich bin dankbar für die Chance noch einmal um den Titel boxen zu dürfen. Einige Leute sagen, ich hätte diesen Titelkampf nicht verdient, aber auch eine Menge Leute sagen, dass Deontay seinen Titelkampf gegen Stiverne nicht verdient hatte. Auch ich sagte das damals. Aber er hat das Beste aus diesem Kampf gemacht, denn er besiegte den Mann der mich zuvor geschlagen hatte (Anmerkung der Redaktion: Bermane Stiverne).“

Deontay Wilder: „Es wird ganz sicher ein ganz spannender Kampf für alle Boxfans werden, denn es stehen sich zwei gefährliche Schwergewichtler gegenüber, zwei Jungs die beide ein großes Kämpferherz haben. Es wird sicher ein rasanter Kampf werden. Manche sagen, dass Arreola diese WM-Chance nicht verdient hätte, aber ich finde es unfair so etwas über einen Mann zu sagen, der jedesmal wenn er im Ring steht mit seinem Herzen kämpft. Ich denke ich habe den richtigen Gegner ausgewählt.“

Wilders letzter Kampf war im Januar dieses Jahres bei dem der den Polen Artur Szpilka in der 9. Runde ausknockte, während Arreola seinen letzten Kampf nur knapp mit 2:1 Punktrichter-Stimmen gegen den US Amerikaner Travis Kauffman gewinnen konnte. Allerdings war Arreola bei diesem Fight in der dritten Runde schwer am Boden, konnte den Kampf aber trotzdem noch gewinnen. Dieser Kampf ist bereits schon die vierte Titelverteidigung Wilders, der den Titel mit dem einzigen Punktsieg seiner Karriere im Januar 2015 gegen Bermane Stiverne gewonnen hatte, alle anderen 15 Profikämpfe hat Wilder durch KO gewonnen. Für Arreola ist dies bereits die dritte Chance Schwergewichts-Weltmeister zu werden. Er bestritt bereits gegen Vitali Klitschko und gegen Bermane Stiverne zwei mal einen WM Kampf. Beide Kämpfe hat er allerdings verloren.