WBA-WM nun fix: Manuel Charr trifft auf Alexander Ustinov

WBA-WM nun fix: Manuel Charr trifft auf Alexander Ustinov

von -

charr vs ustinovNachdem seitens Team Charr der WM-Kampf um die WBA-Krone zwischen ihm und Alexander Ustinov angekündigt wurde, herrschte wenige Zeit später wieder Ungewissheit, da eine offizielle Bestätigung der WBA ausblieb. Wie der Kölner Express allerdings berichtet, wurde sich am „grünen Tisch“ geeinigt.

Oquendo-Beschwerde abgelehnt – Charr vs. Ustinov um reguläre WBA-WM

briggsoquendoposter-296x400Oquendo, der seit seiner Niederlage gegen Ruslan Chagaev 2014 nicht mehr im Ring stand, sollte um den regulären Titel der WBA gegen den US-Amerikaner Shannon Briggs boxen. Da es bei Briggs allerdings Auffälligkeiten in einer Dopingprobe gab, wurde der Kampf abgeblasen und Briggs von der WBA gesperrt. Wenige Zeit später stand dann ein Titelkampf zwischen Oquendo und Ustinov im Raum, allerdings konnte man sich hier scheinbar nicht einigen. Da Oquendos Team jedoch nicht rechtzeitig einen neuen Gegner präsentieren konnte, nutze das Team um Charr offensichtlich diese Chance, einigte sich mit Ustinov und beantragte den WM-Kampf.

Die WBA bestätigte diesen Kampf laut Aussagen aus dem Charr-Lager, der Titelkampf zwischen der Nummer 2 Ustinov und der Nummer 4 Manuel Charr stand damit in den Startlöchern. Doch kurze Zeit später, legte Oquendo Beschwerde ein und beantragte seinerseits einen WM-Kampf um eben jenen Titel gegen den Bulgaren Kubrat Pulev (Platz 8 der WBA). Da Pulev jedoch schon seinen Kampf gegen Anthony Joshua verletzungsbedingt absagen musste, stimmte die WBA diesem Kampf nicht zu. Allerdings wurde laut Express nun festgelegt, dass der Sieger aus Charr vs. Ustinov auf den Sieger von Oquendo-Pulev treffen wird.

Auch nach einem entsprechenden Bericht im aktuellen „Spiegel“ sollte nun endgültig feststehen, dass Manuel Charr seine zweite WM-Chance bekommt. Am 25. November trifft der „Diamondboy“ auf den 40-jährigen 2,02 m Hünen Alexander Ustinov. Charr, der nach seiner beidseitigen Hüft-OP als „medizinisches Wunder“ bezeichnet wird, befindet sich nach eigenen Aussagen in einer hervorragenden Verfassung: „Die Vorbereitung läuft super, ich war noch nie so fit.“ 30 Sparringsrunden mit wechselnden Partnern bestreitet Charr momentan pro Woche, um sein großes Ziel zu erreichen: Schwergewichts-Weltmeister werden.

Tickets für die Schwergewichts-Weltmeisterschaft gibt es ab 35 Euro (inkl. MwSt. und Gebühren) im Ticket-Shop auf www.manuel-charr.de. Der Kampf wird live auf Sky Sport News HD sowohl im TV als auch im Stream gezeigt.

WBA-WM nun fix: Manuel Charr trifft auf Alexander Ustinov
4.8 (96.15%) 52 votes