WBA ordnet WM-Kampf zwischen Shannon Briggs und Fres Oquendo an

Briggs ProvokateurDas Championship Kommitee des Weltverbandes WBA ordnete an, dass Shannon Briggs (60-6-1, 53 KOs) und Fres Oquendo (37-8, 24 KOs) bzgl. eines WM-Kampfes um den regulären Titel Verhandlungen aufnehmen sollen.

Briggs vs. Oquendo um WBA-WM

Beide Lager haben nun 30 Tage Zeit, eine Einigung zu erzielen, bevor es zu einer Purse Bid Versteigerung kommt. Der derzeit vakante reguläre Titel, sollte eigentlich im Gefecht zwischen Briggs und Lucas Browne ausgeboxt werden. Da der Australier Browne, der diesen Titel bereits schon einmal hielt, ihn jedoch kurzerhand später wegen Dopings wieder aberkannt bekam, erneut mit verbotenen Substanzen getestet wurde, rückt Oquendo nun nach.

Der Gewinner dieses Kampfes soll im Anschluss gegen Alexander Ustinov ran.

Bewerten Sie diesen Beitrag