WBA ordnet Purse Bid für Lomachenko vs. Crolla an

Wie die WBA in einer offiziellen Pressemitteilung bekannt gab, hat der in Panama ansässige Boxverband die Versteigerung der Austragungsrechte für Lomachenko vs. Crolla angeordnet.

Purse Bid für Vasiliy Lomachenko vs. Anthony Crolla am 4. Februar

Das „Championship Commitee“ der World Boxing Association, hat eine Purse Bid (Versteigerung) der Austragungsrechte für den Leichtsgewichts-WM-Kampf zwischen WBA-Titelträger Vasiliy Lomachenko und Anthony Crolla angeordnet. Beide Teams wurden darüber informiert, dass die Versteigerung in den Räumen der WBA in Panama Stadt stattfinden wird.

Seit dem 12. Mai des vergangenen Jahres ist Lomachenko Superchampion der WBA im Leichtgewicht. In einem spektakulären Gefecht besiegte der Ukrainer Jorge Linares durch einen TKO-Sieg in Runde 10. Zuvor war „Hi-Tech“, so der Kampfname von Lomachenko, in Runde 6 selbst am Boden. Der Kampf wurde im Nachhinein von der WBA als „Fight of the Year“ geadelt. Im Dezember 2018 verteidigte Lomachenko seinen Titel dann erstmalig gegen Jose Pedraza souverän nach Punkten und vereinigte den WBA-Gürtel mit dem der WBO.

Anthony Crolla war zwischen 2015 und 2016 bereits regulärer WBA-Weltmeister im Leichtgewicht. Den Titel holte Crolla im zweiten Kampf gegen Darleys Perez, den er vorzeitig im fünften Durchgang mittels KO bezwang. Zuvor endete das erste Gefecht der beiden mit einem mehrheitlichen Unentschieden. Bevor Crolla den Titel dann an Linares verlor und ihn auch im anschließenden Rematch nicht zurückerobern konnte, verteidigte er diesen einmalig gegen Ismael Barrosa.

Die Kampfversteigerung (Purse Bid) ist für den 4.Februar angesetzt. Das Mindestgebot beträgt 150.000 US-Dollar. Die Kampfbörse wird mit 75% zugunsten Lomachenkos und 25% für Crolla aufgeteilt.

WBA ordnet Purse Bid für Lomachenko vs. Crolla an
5 (100%) 19 vote[s]