WBA ordnet Purse Bid für Badou Jack vs. Dmitry Bivol an!

jack vs bivol purse bidDas „Championship Commitee“ der World Boxing Association informierte die Teams von WBA-Weltmeister Badou Jack und WBA-Interims-Weltmeister Dmitry Bivol, dass es am 25. September zum Purse Bid kommt.

WBA: Purse Bid für Jack vs. Bivol am 25. September

Beim Weltverband WBA (World Boxing Association) gibt es derzeit drei „Weltmeister“ im Halbschwergewicht. Superchampion der WBA ist Andre „SOG“ Ward, welcher sich den Titel im Kampf gegen Sergey Kovalev am 19. November des vergangenen Jahres mit einem umstrittenen Punkturteil sicherte. Auch im Rückkampf am 17. Juni diesen Jahres, konnte Ward erneut als Sieger hervorgehen, diesmal durch einen TKO-Sieg in der 8. Runde.

Nachdem der gebürtige Schwede Badou Jack, welcher von Mayweather promotet wird und in den USA lebt, seinen WBC-Weltmeistertitel im Supermittelgewicht niederlegte um fortan im Halbschwergewicht zu boxen, folgte ein direkter WM-Kampf. Gegen Nathan Clevery, der gegen Jürgen Brähmer gewann und ihm den Titel entriss, konnte Badou Jack den Sack schon in Runde 5 zumachen und durch TKO siegen. Jack krönte sich damit in einer zweiten Gewichtsklasse zum Weltmeister, während Cleverly die Handschuhe nach dem Kampf an den Nagel hing.

WBA Interims-Weltmeister Dmitry Bivol, gewann seinen Titel bereits im Mai 2016 gegen Felix Valera. Ein Kampf gegen den regulären Weltmeister oder gar den Superchampion fand jedoch nie statt. Da die WBA seit einiger Zeit jedoch (glücklicherweise) wieder das Ziel verfolgt, nur einen Weltmeister pro Gewichtsklasse zu führen und statt Titelflut lieber auf Ausdünnung setzt, soll es nun zum Kampf zwischen dem regulären und dem Interims-Weltmeister kommen. Das sogenannte „Championship Commitee“ des Weltverbandes ordnete daher eine Kampfversteigerung, Purse Bid genannt, an. Beide Lager erhalten damit am 25. September die Chance, sich die Rechte an der Austragung des Kampfes zu sichern.