Vorbericht Boxen Bundesliga NSV – KG Hanau/Darmstadt

NSV Mannschaft / Fotografin: Sandra Arm
NSV Mannschaft / Fotografin: Sandra Arm

Die Playoffs sind erreicht. Der Weg zur Titelverteidigung nun nicht mehr weit. Das Ticket lösten die Bundesliga-Boxer des Nordhäuser SV am vorletzten Kampftag mit einem hart erkämpften 13:11-Erfolg gegen den BC Chemnitz. Bevor es in die finalen Duelle gegen den Sieger der Nordstaffel –  BSK Hannover-Seelze (21./28. April) – geht, haben die Nordhäuser noch eine Heimaufgabe vor der Brust. Die KG Hanau/Darmstadt gibt am Samstag, 7. April, um 19.30 Uhr ihre Visitenkarte in der Ballspielhalle ab.

Zu Null in die Playoffs

Die Serie ist eindrucksvoll: Bisher gaben die Nordhäuser in den bisherigen Kämpfen keine Punkte ab. Aus allen fünf Duellen ging der NSV als Sieger hervor. Und daran soll sich auch am Samstag nichts ändern. „Wir wollen unsere weiße Weste wahren und zu Null in die Playoffs gehen“, betont Cheftrainer Andreas Dietrich-Scherfling. Der Kader ist für dieses Unterfangen mit jungen und erfahrenen Athleten erneut gut besetzt. „Mit der Aufstellung bin ich sehr zufrieden. Verzichten werden wir auf die Boxer, die wir für die U22-Europameisterschaften abgestellt haben. Ihnen gönnen wir eine Verschnaufpause auch mit Blick auf die Finalkämpfe“, sagt Dietrich-Scherfling. Das betrifft unter anderem Mittelgewichtler Silvio Schierle, der im rumänischen Târgu Jiu die Bronzemedaille erkämpfte.

Die einen werden also noch geschont, andere dürfen sich erneut im Nordhäuser Ring beweisen. Erfahren und erfolgreich: dazu zählt zweifelsohne Hamza Touba. Der 26-Jährige hat in dieser Saison einmal mehr bewiesen, weshalb er zu den Leistungsträgern gehört. Vier Einsätze, vier Siege – seine Bilanz im Bantamgewicht makellos. Setzen wird Dietrich-Scherfling erneut auf zwei Thüringer. „Ich bin sehr zufrieden, es läuft richtig gut mit den Thüringer Eigengewächsen.“ Die jungen Burschen entwickeln sich prächtig in der Liga und erhalten weiterhin ihre Einsätze. Sofern sie nicht für internationale Meisterschaften beziehungsweise Turniere abgestellt werden oder verletzt sind.

Zum Abschluss der Staffelrunde erwartet Dietrich-Scherfling mit der KG Hanau/Darmstadt eine Mannschaft, die nicht zu unterschätzen ist. Im Hinkampf gab es zwar einen souveränen 15:9-Erfolg, der aber in keinster Weise leicht erkämpft war. „Wir mussten dort alles abrufen, um mit einem Sieg den Ring zu verlassen.“ Der kommende Gegner setzt vor allem auf Eigengewächse – junge Sportler, die sich über die Liga entwickeln sollen. „Was der Kampfgemeinschaft am Ende gefehlt hat, das war die Erfahrung. Mit dieser konnten wir wiederum punkten“, merkt Dietrich-Scherfling an.

Karten für das „Staffelfinale“ am Samstag gegen die KG Hanau/Darmstadt zum Preis von 10 Euro (Vollzahler) oder 8 Euro (ermäßigt) gibt es im TA-Pressehaus, unter ticketshop.de und an der Abendkasse in der Ballspielhalle. Freier Eintritt wird dabei Kindern unter 14 Jahren gewährt.

Info Playoffs: Der finale Hinkampf zwischen dem NSV und dem BSK Hannover-Seelze wird am Samstag, 21. April (19.30 Uhr) in der Wiedigsburghalle ausgetragen. Der Rückkampf (28. April) findet in Hannover statt.

Vorbericht Boxen Bundesliga NSV – KG Hanau/Darmstadt
1 (20%) 1 vote