Vor Titelverteidigung gegen Ryder: Smith-Coach Gallagher fordert „brutalen“ KO

Am Samstag steigt in der Liverpooler M & S Bank Arena WBA-Weltmeister Callum Smith gegen Pflichtherausforderer John Ryder in den Ring.

Gegen John Ryder: Callum Smith vor zweiter Titelverteidigung

Der amtierende WBA Superchampion im Supermittelgewicht Callum Smith (26-0, 19 KOs) wird am Samstag zur zweiten Titelverteidigung in den Ring steigen. In der Echo Arena in Liverpool, England trifft der ungeschlagene Brite dabei auf Landsmann und Pflichtherausforderer John Ryder (28-4(1), 16 KOs) aus Islington.

Ryder, dessen letzte Niederlage von 2017 stammt (Split Decision gegen Rocky Fielding), ist seit vier Kämpfen ungeschlagen. Neben Jamie Cox, den er durch KO in Runde 2 besiegte, räumte „The Gorilla“ auch Andrey Sirotkin und zuletzt Bilal Akkawy vorzeitig aus dem Weg. Gegen letzteren Gegner sicherte sich der 31-jährige John Ryder den Interims-Titel der WBA und somit auch das Anrecht auf einen Kampf gegen Callum Smith. Die WBA benannte ihn zudem als Pflichtherausforderer, während Saul „Canelo“ Alvarez als regulärer Champion geführt wird.

Das Ende kam in Runde 7, als Callum Smith Groves mit harten Händen zu Boden schickte. Groves ließ sich schwer geschlagen auf dem Boden knieend auszählen.

„Mundo“ Smith ist seit seinem überzeugenden Sieg in der World Boxing Super Series über George Groves, der ebenfalls aus dem Vereinigten Königreich stammt, die unangefochtene Nummer 1 im Supermittelgewicht und amtierender WBA Superchampion, WBC Diamond Titelträger sowie Ring Magazine Champion. Zuletzt fegte er im New Yorker Madison Square Garden Ex-Mittelgewichts-Weltmeister Hassan N’Dam N’Jikam in Runde 3 weg und verteidigte erstmals seine Titel.

Doch bevor es im kommenden Jahr 2020 zu einer großen Titelverteidigung gegen einen Gegner auf Top-Niveau, wie beispielsweise Canelo, kommen soll, muss Smith zunächst John Ryder schlagen. Geht es nach den Wünschen seines Trainers Joe Gallagher, so soll sein Schützling das Box-Jahr spektakulär abschließen. „Brutal. Ich will einfach, dass Callum Brutal ist!“, so Gallagher gegenüber dem übertragenden Sender Sky Sports. „Callum trainiert, als würde er gegen Canelo boxen. Offenbar will er den Fans eine gute Show liefern, aber er will auch ein Statement setzen. So wie er es schon mit George Groves und Hassan N’Dam gemacht hat, will er es auch mit seinem Pflichtgegner John Ryder machen.“

Bei den Buchmachern und Box-Experten ist Smith klarer Favorit. Am Samstag will er dann im „Main Event“ allen zeigen, warum er zurecht an der Spitze des Supermittelgewichts steht. Auf der Undercard der Matchroom-Veranstaltung werden noch sieben weitere Kämpfe zu sehen sein. Im Cruisergewicht boxen Craig Glover und Chris Billam-Smith um den vakanten Commonwealth Titel. Außerdem wird auch der ehemalige Spitzenamateur und Olympiateilnehmer von 2016 Anthony Fowler in den Ring steigen.

Vor Titelverteidigung gegen Ryder: Smith-Coach Gallagher fordert „brutalen“ KO
4.7 (93.33%) 3 vote[s]