Vasyl Lomachenko am Samstag im Ring zurück

LomachenkoLomachenko: „Ich möchte der Welt zeigen, dass ich der Beste bin!

Loma1„Ich bin bereit, wieder in den Ring zu steigen, um gegen Marriaga anzutreten und ich bin bereit zu kämpfen. Ich denke, viele Boxfans auf der ganzen Welt sollen die Chance bekommen, Vasyl Lomachenko zu sehen „, sagte Vasyl Lomachenko in einem Exklusive Interview gegenüber Fightnews.com

Lomachenko trainiert in Oxnard, Kalifornien und bereitet sich mit seinem Cheftrainer und Vater auf den Kampf gegen Marriaga vor.

„Wir haben sehr hart für diesen Kampf trainiert. Gleich nach dem letzten Kampf sind wir schon wieder ins Training eingestiegen. Ich bin bereit „, sagte Lomachenko über das Camp. „Ich mag das Leben und Training in Oxnard. Es erinnert mich an die kleine Stadt  in der ich in der Ukraine aufgewachsen bin.“

 

Sein Gegner Marriaga begann seine Karriere ungeschlagen in seinen ersten 20 Kämpfen, bevor er im Juni 2015 eine Punktniederlage gegen den damaligen WBA Super-Weltmeister Nicholas Walters, in seinem ersten WM-Kampf erfahren musste. Marriaga gewann danach seine nächsten fünf Kämpfe und bekam dadurch im April dieses Jahres gegen den aktuellen Weltmeister im Federgewicht Oscar Valdez eine erneute WM Chance, die er nur knapp nach Punkten verpasste.

Marriaga„Ich denke, er ist ein guter harter Fighter mit einem großen Ziel Weltmeister zu werden. Als er diesen Kampf sofort akzeptierte, wusste ich, dass er heiß auf meinen Titel ist. Und er hat in seinen bisherigen Kämpfen gezeigt, dass er Eier hat zu kämpfen,“ sagt Lomachenlo über seinen Gegner Marriaga. 

Lomachenko ist richtig frustriert, dass er nicht die Gegner bekommt gegen die er gerne boxen würde. Nach dem Versuch, einen Rückkampf mit Salido zu bekommen, hatte Lomachenko folgende gesagt:

„Ich bin natürlich frustriert, dass ich nicht die Kämpfe bekomme, die ich will. Es ist schwer für mich, Kämpfe zu bekommen bzw. geeignete Gegner zu bekommen und ich bin langsam richtig frustriert, wir wollten den Kampf mit Orlando Salido (gegen den der Ukrainer in seinem 2. Profikampf umstritten nach Punkten verloren hatte), sagte Lomachenko. Ich will nur die wirklich Besten boxen!“ 

Mit seinem Manager Egis Klimas engagiert sich Lomachenko im Social Media-Krieg mit WBA-Super-Bantamgewicht-Champion Guillermo Rigondeaux, der in letzter Zeit auf Lomachenko schimpfte und behauptete Lomachenko wäre sein Wunschgegner. Auf die Frage nach Rigondeaux, antwortete Lomachenko:

rigondeaux„Rigondeaux? Ich bitte nicht darum gegen ihn zu kämpfen. Er bittet darum gegen mich kämpfen zu dürfen, aber er muss wissen, dass, wenn er mir im Ring begegnet, ich wie ein Panzer über ihn hinweg fahren werde.“

Am vergangenen Wochenende erlebten wir den ehemaligen Stallkameraden Mikey Garcia mit einer dominanten Entscheidung gegen den ehemaligen Weltmeister Adrien Broner beim Aufstieg in die Superleichtgewichts-Klasse. Garcia hat auch die Möglichkeit erwähnt, wieder ins Super-Federgewicht nach unten zu gehen um gegen den ukrainischen Superstar zu kämpfen. Allerdings werden Promoter- und TV-Probleme wahrscheinlich einen Konflikt darstellen, dass es wohl eher nicht zu diesem Big Fight kommen wird.

„Ich persönlich würde gerne Mikey Garcia kämpfen. Ich tue alles was meine Fans möchten und wenn meine Fans wollen, dass ich den Kampf mit Rigondeaux mach, dann werde ich den auch machen“ und an die Adresse von Mickey Garcia sagt er: „WEnn Du den Kampf mit mir wirklich möchtest, dann spreche mit meinem Manager und mit meinem Promoter ……..und dann machen wir diesen Kampf.“ 

GarciaNach seiner zweiten Olympia-Goldmedaille im Jahr 2012 gewann Lomachenko seinen ersten WM-Titel bereits in seinem dritten Profi-Kampf über Gary Russell Jr und holte sich den WBO-Titel im Federgewicht. Danach ist er ins Superfedergewicht aufgestiegen, um einen weiteren WM-Titel zu gewinnen und seit dem hat er alle seine Gegner überrollt. Lomachenko wird inzwischen nach nur 9 Kämpfen schon in den Top 5 der pound4pound Liste geführt und er kann den Tag nicht abwarten an der Spitze dieser Liste zu stehen.

„Aber ich kann nur an die Nr. 1 dieser Liste kommen wenn ich gegen Mikey Garcia und Rigondeaux kämpfe“, sagt Lomachenko. „Im Moment denke ich, dass Crawford das beste pound4pound Fighter ist“,

„Ich bin bereit der Welt zu zeigen, dass ich der beste Boxer des Universums bin“, sagte Lomachenko am Schluss seines Interviews.

 

Lomachenko