Tyson Fury startet durch: „Würde nicht zurückkommen, wenn ich nicht vom Sieg gegen Joshua überzeugt wäre!“

The Gypsy-King is Back! In der britischen TV-Sendung "Good Morning Britain", präsentierte sich der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister und Klitschko-Bezwinger, Tyson Fury, gemeinsam mit Promoter Frank Warren. Dabei verriet der bisher ungeschlagene Schwergewichtler einige Details von seinen Zukunftsplänen!
The Gypsy-King is Back! In der britischen TV-Sendung „Good Morning Britain“, präsentierte sich der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister und Klitschko-Bezwinger, Tyson Fury, gemeinsam mit Promoter Frank Warren. Dabei verriet der bisher ungeschlagene Schwergewichtler einige Details von seinen Zukunftsplänen!

Comeback am 9. Juni in Manchester/ Super-Fight gegen Joshua ist das große Ziel!

Der Kampf Anthony Joshua vs Tyson Fury wäre bestimmt noch größer als der Fight Joshua vs Wilder
Der Kampf Anthony Joshua vs Tyson Fury wäre noch größer als der Fight Anthony Joshua vs Deontay Wilder

Nach zweieinhalb Jahren kehrt Tyson Fury nun wieder in den Ring zurück! Inzwischen hat der Ex-Champion einige Kilos abgespeckt und schien, beim heutigen TV-Auftritt, in einer körperlich guten Verfassung zu sein. In der 21.000 Zuschauer fassenden Manchester-Arena wird Fury gegen einen noch unbekannten Gegner seine Rückkehr in den Boxring einläuten. Doch sein Ziel ist ganz klar ein Duell gegen seinen Landsmann und heutigen Schwergewichts-König Anthony Joshua.
Tyson Fury-Joshua

Fury: „Ich hätte mich nicht zu einem Comeback entschieden, wenn ich nicht davon überzeugt wäre, Joshua zu schlagen! Sonst hätte ich jetzt in Spanien sitzen und Sangria trinken können! Ich habe Respekt für das was er (Joshua) bisher geleistet hat. Aber ich habe das boxerisch größere Talent und bin zu beweglich für ihn!“ Nach einigen Negativ-Schlagzeilen, scheint der 29-Jährige seine Depressionen überwunden zu haben.
Tyson Fury aktuell

Ob Fury an seine sportlichen Leistungen anknüpfen kann, wie die beim WM-Sieg gegen Wladimir Klitschko im November 2015, wird sich wohl erstmals im Juni zeigen! Seit dem Klitschko-Triumph hatte der 2,06 Meter-Koloss nur außerhalb des Ringes auf sich aufmerksam gemacht. Seit einigen Monaten ist Fury allerdings wieder voll im Training. Mit seinem neuen Coach Ben Davison, bereitete er sich intensiv auf das bevorstehende Comeback vor.

Tyson Fury kündigte weiterhin an, dass er dieses Jahr bis zu viermal boxen möchte. Nun stehen noch circa sechs Wochen aus, bis sich der „Gypsy King“ endlich wieder seinen Fans präsentieren wird.

Tyson Fury startet durch: „Würde nicht zurückkommen, wenn ich nicht vom Sieg gegen Joshua überzeugt wäre!“
4.8 (95.68%) 37 vote[s]