Tua verletzt

Steht der Schwergewichtskampf am 31. August gegen Ustinov auf der Kippe?

Droht das Duell zwischen David Tua (52-4-2, 43 K.o.´s) und Alexander Ustinov (28-1, 21 K.o.´s) ins Wasser zu fallen? Tua durchlebt nach eigenen Worten die aktuell härteste Vorbereitung seiner Karriere. Das bestätigte der Neuseeländer am Dienstag auf einer Pressekonferenz. Am 31. August will er es in Hamilton, Neuseeland, nach mehr als zwei Jahren Ringpause wieder wissen. Dann trifft Tua auf Alexander Ustinov. Obwohl sich der 40-jährige Schwergewichtler eine Wadenzerrung im Training zugezogen hat, glaubt er bis zum Duell mit dem 140-Kilo-Koloss noch in Topform zu kommen und will nichts von einer Absage wissen.

„Ich habe in meiner langen Karriere schon so viele Dinge erlebt, da werde ich mich jetzt nicht von solch einer Verletzung stoppen lassen“, so der 1,78 Meter große Tua, der im Jahr 2001 bereits gegen Lennox Lewis um die WM boxte. „Man muss nur wissen, wie man mit solchen Rückschlägen umgeht.“

Quelle: Sauerland Event

Bewerten Sie diesen Beitrag