„Triple-G“ is Back: Gennady Golovkin mit Ko-Sieg in Runde 4!

Neun Monate nach seiner bisher einzigen Niederlage gegen Saul „Canelo“ Alvarez, meldete sich Gennady Golovkin (39-1-1, 35 Ko’s) vergangene Nacht im New Yorker Madison Square Garden erfolgreich zurück. Den Kanadier Steve Rolls (19-1-0, 10 Ko’s) schlug der frühere langjährige Mittelgewichts-Champion bereits im vierten Durchgang Ko!

Nach Hammer-Ko in Runde 4: Jetzt drittes Gefecht gegen Canelo?

Nach jahrelanger Regentschaft als unumstrittener Mittelgewichts-König stand Gennady Golovkin erstmals wieder in einem Nicht-Titelkampf im Ring. Nachdem der heute 37-jährige Kasache in seinen beiden Gefechten gegen Saul „Canelo“ Alvarez sieglos blieb, hatte es Triple-G mit dem bis dato ungeschlagenen Kanadier Steve Rolls zu tun.

Golovkin, der sich vor einigen Monaten von seinem Langzeit-Coach Abel Sanchez trennte und nun vom früheren Klitschko-Trainer Jonathan Banks betreut wird, trat gegen Rolls in einem sogenannten „Catchweight“ zwischen dem Mittel- und Supermittelgewicht an. Bereits im ersten Durchgang bestimmte GGG das Tempo und marschierte bestimmend nach vorn.

Sein kanadischer Widersacher präsentierte sich dennoch tapfer und landete in Runde zwei einige sehenswerte Treffer, welche allerdings keine sonderlich große Beachtung bei Gennady Golovkin hinterließen. Dieser erhöhte schon im dritten Durchgang den Druck und bearbeitete Steve Rolls mit guten Händen zum Körper und zum Kopf. Ein ähnliches Bild zeichnete sich auch zu Beginn der vierten Runde ab, die am Ende auch das Finale bedeuten sollte!

Golovkin kam nun regelrecht in Fahrt und ließ nicht mehr locker. Nach weiteren guten Aktionen des Ex-Weltmeisters, kam Rolls nicht mehr rechtzeitig vom Ringseil weg, ehe ein krachender linker Haken von Golovkin, der sich in jenem entscheidenden Moment in der Rechtsauslage befand, am Kinn des Kanadiers einschlug. Steve Rolls fiel daraufhin zu Boden und wurde von Ringrichter Steve Willis nach 2:09 Minuten folgerichtig ausgezählt.

Damit feierte Gennady Golovkin ein durchaus überzeugendes Comeback. Auch wenn die von einigen Insidern angekündigte Stil-Veränderung durch jenen Trainerwechsel zumindest auf den ersten Blick ausblieb, gelang dem kasachischen Ko-König die nächste „Big-Drama-Show“. Im anschließenden Sieger-Interview forderte Gennady Golovkin ein drittes Duell mit Canelo Alvarez für September.

Dessen Promoter Oscar De La Hoya distanzierte sich daraufhin in einem öffentlichen Statement via Social-Network: „Nettes Comeback… Tritt nun gegen einen echten Kämpfer an und gewinn einen Gürtel! Erst dann werde ich über einen dritten Kampf (gegen Canelo; Anm. der. Red.) nachdenken!“ Eine Alternative für Golovkin wäre allerdings auch ein Vergleich mit WBO-Weltmeister Demetrius Andrade noch in diesem Jahr.

„Triple-G“ is Back: Gennady Golovkin mit Ko-Sieg in Runde 4!
5 (99.52%) 42 vote[s]