Traktor-Boxer Sebastiano Rizzo Deutscher U19-Meister.

Ralf Bünger, Sebastiano Rizzo, Andy Schiemann, Jan Golla.

Penelope Grochau holt Silber – unterliegt bester Boxerin des Championats.

Bei den Deutschen Meisterschaften der U19 (Jugend) im bayerischen  Königsbrunn hat Sebastiano Rizzo (17) vom BC Traktor Schwerin Gold erkämpft. Der Schützling  von Traktor-Coach Andy Schiemann setzte sich im Finale des Leichtgewichts (60 Kg) gegen den

schlagstarken Erik Tsvietkov (Bayern) mit 4:1 nach Punkten durch. Im Viertelfinale hatte  Sebastiano Leichtgewichtler Julian Sixt (Baden-Württemberg) und im Halbfinale Oleksij Bilskyi  (Niedersachsen) jeweils einstimmig nach Punkten besiegt.

Andy Schiemann lobte seinen Athleten: „Sebastiano hat eine sehr, sehr gute Leistung gebracht.  In den letzten beiden Kämpfen hat er zwei starke Ukrainer, die in Deutschland leben, bezwingen  können. Vor allem im Finale boxte Sebastiano ausgezeichnet.“

Souverän Deutscher Meister wurde auch Ali El-Sari (54 kg). Bantamgewichtler Ali, der beim BC  Traktor trainiert, in Schwerin lebt und einen Beruf als Elektriker erlernt, stieg für den  Landesverband Berlin in den Ring. Ali erlernte nämlich das Boxen beim Berliner Verein Sports  For More.

Ralf Bünger, Sebastiano Rizzo, Andy Schiemann, Jan Golla.

Bei den Boxerinnen unterlag Traktor-Leichtgewichtlerin Penelope Grochau im Finale Enie Lux  (Bayern) einstimmig nach Punkten. Enie Lux wurde zum Ende der Kämpfe als beste Boxerin der  U19-Meisterschaften ausgezeichnet. Im Halbfinale hatte Penelope, die daheim von Traktor Trainer Michael Timm trainiert wird und in Bayern ebenfalls von Andy Schiemann gecoacht  wurde, Havin Acar (NRW) mit 4:1-Punktrichterurteil bezwungen. Schiemann: „Penni hat sich von  Kampf zu Kampf gesteigert, hat aber diesmal nicht ihr volles Leistungsvermögen ausschöpfen  können.“

Laut Trainer Schiemann sind Sebastiano Rizzo, Ali El-Sari und Penelope Grochau vom DBV in die  Nationalmannschaft zum Trainingscamp in Kanada eingeladen worden – mit anschließendem  Länderkampf. Der steigt am 13. Juli. Das Box-Trio weilt bereits in Nordamerika. Bei der U19-DM in der Willi-Oppenländer-Arena Königsbrunn traten vom 26. bis 29. Juni 142  Boxerinnen und Boxer an. In der Medaillenwertung lag Nordrhein-Westfalen unangefochten  vorn – mit insgesamt 4mal Gold, 7mal Silber und 5mal Bronze. Dahinter folgten Bayern (3/6/5)  und Hessen (5/2/1). Der Landesverband MV kam mit je einmal Gold und Silber auf Rang neun.

Pressemitteilung: Traktor Schwerin. Text: Jürgen Schultz. Foto: ©️- Boxclub TRAKTOR Schwerin.

5/5 - (24 votes)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein