Tobias Drews: Zeuge ist der kommende Weltmeister

tobias-drews

Ansichten von Deutschlands bestem Boxkommentator

Das ungewöhnliche Majority-Draw-Urteil im Kampf zwischen Tyron Zeuge und Giovanni De Carolis in der Berliner Max-Schmelling-Halle sorgt für Gesprächsstoff. ran-Kommentator Tobias Drews glaubt dennoch, dass Tyron Zeuge der kommende Weltmeister ist und auch Arthur Abraham noch einmal den Thron besteigen kann.

Boxen ist manchmal wirklich schwer zu verstehen. Das haben wir beim Urteil des WM-Kampfes zwischen Tyron Zeuge und dem Weltmeister im Super-Mittelgewicht, Giovanni De Carolis, mal wieder gesehen.

Ein mehrheitliches Unentschieden zugunsten des Champions – ein Urteil, das es im Boxen tatsächlich eher selten gibt. Was war passiert? Zwei Punktrichter haben den Kampf mit 114:114-Unentschieden und ein Punktrichter mit 115:114 zugunsten von Zeuge gewertet – und dennoch hat De Carolis gewonnen. Zugegeben, das ist rechnerisch nur sehr schwer nachzuvollziehen. Aber so sind nun einmal die Regeln.

Zeuge überzeugte

Klar, für Zeuge ist das natürlich ein schwacher Trost. Dennoch meinte der Coach von De Carolis nach dem Kampf, dass der Deutsche definitiv ein kommender Weltmeister sei. Immerhin. Ich sehe das im Übrigen ganz genau so. Zeuges Vorstellung in der Berliner Max-Schmeling-Halle war temporeich, variabel und er überzeugte zudem mit starker Physis.

Womöglich war es nur Zeuges Schulterverletzung, die ihn gegen De Carolis hemmte und die ihn letztlich den WM-Titel kostete.

Zeuge bekommt Chance zur Revanche

Welche Möglichkeiten bieten sich Zeuge nach dieser knappen Niederlage nun also? Im Prinzip nur eine – und daran ließen auch die Sauerlands nach dem Fight keine Zweifel: Es muss und wird einen Rückkampf gegen den italienischen Champion geben.

Wahrscheinlich noch in diesem Jahr. Mein Prognose für diesen Rückkampf: Sollte Zeuge fit bleiben und an die Leistung von Berlin anknüpfen können, wird es reichen. Dann wird der 24-Jährige Weltmeister im Super-Mittelgewicht werden.

Re-Match für Altmeister Abraham

Apropos Weltmeister. Das möchte auch Arthur Abraham wieder werden. Mit 36 Jahren. Er hat nach dem Drama von Las Vegas gegen Gilberto Ramirez seine letzte Chance gegen Tim-Robin Lihaug genutzt und den Norweger durch technischen K.o. besiegt. Jetzt soll so schnell wie möglich ein Rückkampf gegen Ramirez her. Womöglich sogar in Deutschland.

Abraham soll Wiedergutmachung betreiben und sich „seinen“ WBO-WM-Titel zurückholen. Wann dieser Kampf über die Bühne gehen wird, ist noch unklar. Wahrscheinlich aber noch in diesem Jahr.

Also: Der Alt-Meister (Abraham) und der Newcomer (Zeuge) bekommen ihre Re-Matches. Nach den gezeigten Leistungen von Berlin stehen die Chancen für beide in diesen Kämpfen sehr gut. Haben wir Ende 2016 also zwei neue (alte) deutsche Weltmeister?

@Ein Beitrag von Tobias Drews auf ran.de
Mit freundlicher Genehmigung von Tobias Drews

Tobias Drews: Zeuge ist der kommende Weltmeister
4.5 (89.09%) 22 vote[s]