TKO-Sieg in Runde 8: Ali Eren Demirezen dominiert Gerald Washington!

Ali Eren Demirezen konnte auf der Ortiz vs. Martin Undercard bei seinem zweiten US-Fight gegen Gerald Washington glänzen und vorzeitig siegen!

Washington scheitert an Demirezen! ECB-Mann gewinnt durch TKO in Runde 8

Der Wahl-Hamburger Ali Eren Demirezen (15-1, 12 KOs), der bei Erol Ceylans EC Boxpromotion unter Vertrag steht, bekam es auf der Ortiz vs. Martin Undercard in einem auf 10 Runden angesetzten Kampf mit US-Navy-Veteran Gerald Washington (20-5(5)-1, 13 KOs) zu tun. Washington, der bereits gegen Deontay Wilder um die WBC-Weltmeisterschaft boxte, hatte in seinen 25 Kämpfen zuvor eine mehr als respektable Gegnerschaft vor den Fäusten. Neben bekannten Boxgrößen, wie etwa die Ex-Klitschko-Gegner Eddie Chambers oder Ray Austin, boxte Washington auch gegen Jarrell Miller, Charles Martin oder Adam Kownacki. Seinen bis dato wohl größten Sieg erzielte er gegen Robert Helenius, den er 2019 in Runde 8 schwer ausknockte.

Nach einer zuletzt vorzeitigen Niederlage gegen Ex-IBF-Weltmeister Charles Martin, sollte gegen den ECB-Mann Demirezen, der mit Efe Ajagba über die Runden ging und unterlag, ein neuerlicher Sieg her. Am Ende ging der Plan jedoch nicht auf. Demirezen war der bessere Boxer, hatte die besseren Momente auf seiner Seite und siegte letztlich in Runde 8 vorzeitig durch TKO!

Der türkische Olympiateilnehmer von 2016 hatte im ersten Durchgang des 10-Runders das Nachsehen. Der 39-jährige Washington kontrollierte die Eröffnungsrunde mit seinem Jab, mit der er den ECB-Schwergewichtler aus Distanz hielt. Washington, der mit dembis dato höchsten Gewicht seiner Profilaufbahn in den Ring stieg, lies es eher gemächlich angehen. Ob das Trainingscamp nicht ausreichend war, darf nur vermutet werden, wenngleich man ab Runde 2-3 deutlich sah, dass Washington offenbar bereits die Luft fehlte.

Demirezen drehte ab Runde 3 auf. Hier konnte er Washington das erste Mal mit einer satten Rechten hart treffen, was Wirkung hinterließ. Der einstige WM-Herausforderer verließ sich mehr auf seine Defensive, agiert vorsichtig. Ali Eren Demirezen konnte in einer Aktion mit mehreren Händen erneut klare Treffer erzielen.

Gerald Washington versuchte im vierten Durchgang mehr zu machen, scheiterte jedoch häufig am aktivieren ECB-Schwergewichtler. Der von Coach Bülent Baser optimal eingestellte Demirezen überhäufte den Navy-Veteran mit einer Vielzahl an Schlägen und machte somit den Druck im Ring. Bei nahezu jedem Schlagabtausch ging Demirezen als „Sieger“ hervor, da er deutlicher und mehr traf. Washingtons zu Beginn gute Jabs fanden kaum noch ihr Ziel, da Demirezen diese gut verteidigte.

Die Übermacht des Ali Eren Demirezen gipfelte in den Runden 7 und 8, wo er nahezu nach Belieben traf. Washington fehlte die Luft und damit die Kraft, um dem Wahl-Hamburger gefährlich zu werden. Nach einer Vielzahl Treffer gab Washington Coach Buddy McGirt das Zeichen zur Aufgabe. Mit seinem zweiten Kampf in den USA, konnte sich Demirezen erneut teuer verkaufen und beweisen, dass er in die Weltspitze gehört. Er fügte Gerald Washington die nun insgesamt fünfte Karriereniederlage zu und baut seinen Kampfrekord auf 15 Siege bei einer Niederlage aus. Gleichzeitig empfiehlt sich der türkische Schwergewichtler für größere Aufgaben.

4.8/5 - (34 votes)

1 Kommentar

  1. demerizen gehört nicht in die weltspitze. washington ist einfach durch. demerizen wird der neue christian hammer: ein journeyman für die erweiterte weltklasse.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein