TKO-Niederlage: Holyfields Comeback wird zum Debakel

Eine krachende Niederlage für Holyfield!

Eine bittere Rückkehr erlebte der ehemalige Schwergewichtsweltmeister Evander Holyfield. Der Ex Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Vitor Belfort schaltete den 58-jährigen Evander Holyfield in Hollywood schon in Runde 1 aus.

Nach nur 109 Sekunden war die Show zu Ende! Nach mehr als einer zehnjährigen Ringpause musste Evander eine krachende Niederlage hinnehmen.

Der aus Brasilien stammende MMA Kämpfer Belfort beförderte Evander Holyfield zwei Mal in Runde Eins auf den Boden. Der Ringrichter konnte weitere schwere Treffer nicht verantworten und brach die Show ab.

„Es war eine falsche Entscheidung vom Referee, aber nun ist es eben so. Ich war nicht verletzt“, sagte Holyfield nach dem einseitigen Fight.

Enttäuscht vom Auftritt seines Landsmanns zeigte sich Donald Trump. „Das war nicht Evander. Ich habe noch niemals erlebt, dass ihm so etwas wie hier passiert. Von Beginn an war er nicht der Kämpfer von früher“, erklärte der abgewählte US-Präsident, der als Gastkommentator das einseitige Spektakel beobachtete.

Holyfield war kurzfristig als Ersatz für den mit dem Coronavirus infizierten Oscar de la Hoya eingesprungen. Wegen des hohen Alters und der langen Pause Holyfields hatte die Boxaufsicht in Kalifornien eine Genehmigung verweigert, der Kampf fand deshalb in Florida statt.

TKO-Niederlage: Holyfields Comeback wird zum Debakel
3.5 (69.09%) 11 vote[s]

2 KOMMENTARE

  1. Herrlich! Ich hoffe das Publikum hat für die Erkenntnis, dass alte Menschen nichts im
    Boxring zu suchen haben, wenigstens viel Geld bezahlt. Zum Glück hat der Ringrichter
    die Farce schnell erkannt. Das hat Holyfield vielleicht das Leben gerettet.

  2. Mein Lieber Freund, ich habe in jeder Sekunde mit dir gefiebert … jeder Schlag hat auch mir sehr weh getan … Du bist ja so … ein Großer Kämpfer … ein einmaliger Kämpfer …

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here