Titelvereinigung steht: Josh Taylor vs. Jose Ramirez am 22. Mai

Josh Taylor

Nach langer Wartezeit steht das Duell zwischen Josh Taylor und Jose Ramirez nun in den Startlöchern. Der Sieger des Kampfes ist der unangefochtene Weltmeister im Super-Leichtgewicht. 

Alle Titel auf dem Spiel

Für gewöhnlich finden nicht allzu häufig Kämpfe statt, bei denen sich zwei Weltmeister gegenüber stehen. Noch seltener ist es, wenn die Beteiligten dabei die WM-Titel aller vier Weltverbände vereinigen. Gewöhnlich ist aktuell aber nichts mehr, und das zeigt sich auch in der Boxwelt. Nachdem erst im vergangenen Oktober mit Teofimo Lopez und Vasyl Lomachenko zwei Boxer zu einem großen Vereinigungskampf in den Ring gestiegen sind, kommt es am 22. Mai zu einem weiteren Duell dieser Art. An einem noch nicht näher bekannten Austragungsort treffen dann IBF- und WBA-Weltmeister Josh Taylor (17-0-0, 13 KOs) und Jose Ramirez (26-0-0, 17 KOs), Titelträger der WBC und WBO – aufeinander. 

Foto: Mark Robinson.

Es ist eine Kampfpaarung, die just in dem Moment als realistische Zukunftsoption auf den Tisch kam, als Taylor im Oktober 2019 die O2 Arena in London als Sieger der zweiten Staffel der World Boxing Super Series verließ. Damals hatte der Schotte Regis Prograis nach Punkten bezwungen und die oben erwähnten WM-Gürtel im Super-Leichtgewicht vereint. Wenige Monate zuvor war Ramirez das gleiche Kunststück gelungen: In Arlington, Texas stoppte er Maurice Hooker in der sechsten Runde und krönte sich zum Doppel-Weltmeister. 

Foto: Melina Pizano/Matchroom Boxing USA

Als dann die Corona-Krise um sich griff, rückten die Planungen bezüglich eines großen Showdowns aber erstmal in den Hintergrund. 2020 konnten beide Athleten nur jeweils einen einzigen Kampf bestreiten – sowohl für Taylor als auch Ramirez lief es dabei auch nicht ideal. Während letzterer sich in einem harten Gefecht nur hauchdünn gegenüber Viktor Postol behaupten konnte, stand Taylor keine drei Minuten im Ring. Mit einem satten Körperhaken hatte er Gegner Apinun Khongsong nämlich schon im ersten Durchgang auf die Bretter befördert, sodass dieser ausgezählt wurde. 

Unabhängig von den jüngsten Ereignissen, ist diese Ansetzung natürlich von höchstem sportlichen Wert. Taylor und Ramirez sind jeweils auf dem Höhepunkt ihrer Karriere und werden die klare Nr.1 ihrer Gewichtsklasse bestimmen. 

Titelvereinigung steht: Josh Taylor vs. Jose Ramirez am 22. Mai
4.4 (88%) 5 vote[s]