Terence Crawford vs. Israil Madrimov & Jared Anderson vs. Martin Bakole am 3. August

Am 3. August wird es im BMO Stadium in Los Angeles eine durch Turki Alalshikh ermöglichte Mega-Card geben in deren Hauptkampf Terence Crawford steht.

Mega-Card mit (bisher) sechs Top-Fights

Terence Crawford (40-0, 31 KOs), ein Weltmeister in drei Gewichtsklasse und zweifacher unangefochtener Champion, will eine vierte Gewichtsklasse erobern, wenn er am Samstag, 3. August, im BMO Stadium in Los Angeles gegen den WBA-Superweltergewichtsweltmeister Israil Madrimov (10-0-1, 7 KOs) antritt. Zuvor war „Bud“ bereits Weltmeister im Leicht-, Superleicht- und Weltergewicht.

Crawford vs. Madrimov steht an der Spitze eines waschechten Staraufgebots an Boxern, zu denen auch der von Top Rank promotete Schwergewichtler Jared „The Real Big Baby“ Anderson (17-0, 15 KOs)  gehört, der in seinem bis dato härtesten Kampf seiner Karriere auf Martin Bakole (20-1, 15 KOs) trifft.

Crawford steigt nach seinem TKO-Sieg über Errol Spence Jr. im Juli letzten Jahres, mit dem er die unangefochtene Weltergewichtsmeisterschaft gewann, in die Gewichtsklasse bis 154 Pfund, dem Superweltergewicht auf. Der aus Omaha, Nebraska, stammende P4P-Superstar hat 11 Kämpfe in Folge durch (T)KO gewonnen. Madrimov, ein gebürtiger Usbeke, eroberte im März die WBA-Krone im Superwelter durch einen TKO-Sieg in der fünften Runde über Magomed Kurbanov in Riad, Saudi-Arabien.

Anderson aus Toledo, Ohio, ist einer der aufstrebenden Schwergewichtskämpfer des Sports. Im Juli des letzten Jahres besiegte er den ehemaligen Weltmeister Charles Martin durch Punktentscheidung, stoppte im darauffolgenden Monat Andriy Rudenko in fünf Runden und kehrte im April mit einer einseitigen einstimmigen Entscheidung über Ryad Merhy zurück. Bakole hat neun Kämpfe in Folge gewonnen und sorgte im Oktober letzten Jahres beim Kampf zwischen Tyson Fury und Francis Ngannou für Aufsehen, als er ein Gewicht von knapp 136 kg auf die Waage brachte und den ehemaligen Titelverteidiger Carlos Takam in der vierten Runde ausschaltete.

Auf der gleichen Veranstaltung wird es noch weitere Top-Kämpfe geben, darunter auch eine langersehnte Ringrückkehr. Ebenfalls mit am Start ist der WBA-Champion im Superleicht, Isaac „Pitbull“ Cruz (26-2-1, 18 KOs). Er verteidigt seinen Weltmeistertitel erstmals gegen Jose „Rayo“ Valenzuela (13-2, 9 KOs). Der ehemalige vereinigte Weltmeister im Schwergewicht Andy Ruiz Jr. (35-2, 22 KOs) kehrt nach einer fast zweijährigen Pause zurück und kämpft gegen Jarrell „Big Baby“ Miller (26-1-1, 22 KOs).

Der kubanische Ausnahmekämpfer David Morrell (10-0, 9 KOs), der sieben Kämpfe in Folge durch Stopps gewonnen hat, kämpft in einem 12-Runden-Kampf im Halbschwergewicht gegen den ehemaligen Weltmeisterschaftsherausforderer Radivoje „Hot Rod“ Kalajdzic (29-2, 21 KOs). Mit Andy Cruz (3-0, 1 KO) boxt ein weiteres kubanisches Mega-Talent. Der Olympia-Goldmedaillengewinner will seinen rasanten Aufstieg im Leichtgewicht gegen den kampferprobten mexikanischen Boxer Antonio Moran (30-6-1, 21 KOs) in einem 10-Runden-Kampf fortsetzen und in den Ranglisten nach oben klettern.

An dieser imposanten Fightcard sind neben Turki Alalshikh aus Saudi-Arabien auch Bob Arum (Top Rank), Steve Bash (Bash Boxing), Tom Brown (TGB Promotions), Oscar De La Hoya (Golden Boy Promotions), Eddie Hearn (Matchroom Boxing), Leon Margules (Warriors Boxing) und Dmitriy Salita (Salita Promotions) beteiligt. Die Card wird in den USA live auf ESPN übertragen. Wo sie in Deutschland zu sehen sein wird, steht bisher nicht fest, es könnte jedoch sein, dass DAZN übertragen wird.

5/5 - (6 votes)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein