Ted Cheeseman: Ich habe gezeigt, wie sehr ich mich verbessert habe, ich fliege wieder

Ted Cheeseman knockt James Metcalf aus – Mark Robinson/Dave Thompson/Matchroom Boxing

„The ‚Big Cheese‘ is back! Ted Cheeseman neuer britischer Champion im Super-Weltergewicht

Im wohl attraktivsten Kampf auf der Undercard des Kampfes von Alexander Povetkin 2 vs. Dillian Whyte, im Europa Point Sports Complex in Gibraltar, eroberte sich, der erst 25jährige Londoner Ted „The Big Cheese“ Cheeseman (17-2-1, 10 KO-Siege), mit einem brillanten KO-Sieg in der 11. Runde, gegen den zuvor in 21 Kämpfen ungeschlagenen Liverpooler James Metcalf (21-1-0, 13 KO-Siege), den britischen Titel im Super-Weltergewicht, zurück.

Ted Cheeseman vs James Metcalf -Mark Robinson/Dave Thompson/Matchroom Boxing

Cheeseman traf Metcalf in der letzten Sekunden der 11. Runde mit einer brutalen linken Haken und schickte diesen über die Zeit zu Boden. Gemäß den Boxregeln zählte der Ringrichter auch nach dem Ende der Runde weiter, so dass dann der Ringsprecher verkündete: KO nach 3 Minuten und 10 Sekunden in der elften Runde Ted Cheeseman. Eine Zeitansage die es nur sehr selten in einem Boxkampf gibt.

Metcalf war in der vierten Runde schon fast gestoppt worden, fightete sich aber trotz unzähligen klaren Kopftreffern wieder zurück in den Kampf. Der Kampf wechselte von Runde zu Runde und einmal sah Cheeseman wie der klare Sieger aus und in der nächste Runde war es wieder Kames Metcalf der glänzte.

Ted Cheeseman vs James Metcalf -Mark Robinson/Dave Thompson/Matchroom Boxing

„Immer wieder liefere ich den spannendsten Fight des Abends“, sagte Cheeseman nach Ende des Kampfes. „Ich liefere immer die unterhaltsamsten Kämpfe. Ich verbessere mich von Mal zu Mal und ich reife dabei noch. Ich arbeite hart im Trainingslager. Alle zweifelten an mir und dachten, ich hätte schon zu viele Runden auf der Uhr. Aber ich bin immer noch frisch wie ein Gänseblümchen und wieder habe ich mich als das englische Super-Weltergewicht Nummer eins gefestigt.“

„Ich hatte das Gefühl, die ersten fünf oder sechs Runden gewonnen zu haben. Ich hatte ihn in der Vierten beinahe schon geknackt. Ich dachte mir, ich werde nicht zu viel Energie verschwenden. Ich nutzte meine Erfahrung und legte ein paar Runden ein um mich zu erholen, schließlich war der Kampf ja auf 12 Runden angesetzt.  Ich glaube nicht, dass James schon jemals über 12 Runden gegangen ist. Dann war es Zeit für mich, wieder mehr Druck zu machen, ihn zu schikanieren und ihn letztlich auszuknocken.“

Ted Cheeseman – Mark Robinson/Dave Thompson/Matchroom Boxing

„Es ist großartig, an solchen Fights teilzunehmen zu dürfen, weil sie unterhaltsam sind. Ich freue mich jetzt auf die Zukunft. Lange Zeit war ich unten und alle dachten, ich wäre „out of Business“. Jetzt fliege ich wieder. Die Buchmacher hatten mich als 3:1 Außenseiter gewettet und viele Leute dachten, ich würde diesen Kampf verlieren. Ich habe ihn beherrscht, ich habe ihn verprügelt und ich habe ihn ausgeknockt. Ich habe allen gezeigt, wie gut ich bin und ich habe gezeigt, wie sehr ich mich verbessert habe.“

Das Video vom Kampf

Ted Cheeseman im Interview nach seinem spektakulären Fight