Supermittelgewichts-Kracher am Samstag: Ramirez vs. Hart

Am Samstag (deutscher Zeit) steigt im US-Bundesstaat Texas eines der Highlights des kommenden Wochenendes: die WBO-WM im Supermittelgewicht zwischen Gilberto Ramirez und Jesse Hart.

Gilberto Ramirez vor fünfter WBO-Titelverteidigung

Mehr als zweieinhalb Jahres ist es nun schon her, seitdem der mexikanische Supermittelgewichtler Gilberto Ramirez dem deutschen Arthur Abraham in einem einseitigen Kampf den WBO-Titel abnahm. Am kommenden Freitag (Samstag nach deutscher Zeit), wird der 27-Jährige für die nunmehr fünfte Titelverteidigung seines Weltmeistertitels nach Version der World Boxing Organization in den Ring steigen. Im American Bank Center in Corpus Christi, Texas, trifft er dann auf einen alten Bekannten: Jesse Hart.

Mit Jesse „Hard Work“ Hart teilte Ramirez bereits im September 2017 das Seilgeviert. Damals konnte „Zurdo“, so der Kampfname des Mexikaners, mit zweimal 115-112 und 114-113 Punkten einen knappen Sieg einfahren. In diesem Jahr folgten dann zwei weitere erfolgreiche Titelverteidigungen, bei denen Ramirez klarer siegen konnte. Während er Habib Ahmed durch TKO in Runde 6 stoppen konnte, siegte er gegen Roamer Alexis Angulo souverän und dominant nach Punkten (2x 119-109, 120-108).

Mit „Hard Work“ Hart bekommt der 1,89 m große Rechtsausleger nun wieder ein „Brett“ vor die Fäuste. Hart konnte, nach seiner Niederlage im ersten Kampf gegen Ramirez, sowohl gegen Thomas Awimbono, Demond Nicholson als auch Mike Gavronski vorzeitige Siege einfahren und sich somit erneut für einen WBO-Titelkampf qualifizieren.

Der von BoxRec mit 5 Sternen ausgezeichnete Big Fight wird in den USA auf ESPN+ übertragen.

Supermittelgewichts-Kracher am Samstag: Ramirez vs. Hart
5 (100%) 12 votes