Stimmen von der Pressekonferenz Krasniqi vs. Doberstein

doberstein_adler_krasniqi_pkAm 15. Juli findet in der Saarlandhalle Saarbrücken eine gemeinsam Boxveranstaltung von SES Boxing und Doberstein Boxpromotion statt. Robin Krasniqi und Jürgen Doberstein bestreiten den Hauptkampf, um die WBA Intercontinental und WBO Intercontinental Titel . Es werden bis zu 3000 Zuschauer erwartet.

Um die beiden Gürtel streiten der 27 jährige Saarländer Doberstein (20-2-1, 6 KOs) und 29 jähirge Krasniqi (45-4-0, 17 KOs) aus München. Im letzten Jahr wechselte der Münchner aus dem Halbschwer ins Supermittelgewicht. In seiner neuen Gewichtsklasse konnte der Bayer bereits zwei Siege erringen.

Doberstein hatte seinen WBA Gürtel zu Hause gelassen. Er meinte hierzu, da er den Gürtel behalten will, ist dieser zu Hause besser aufgehoben. Nach einer harten Trainingsvorbereitung, zuerst in Hamburg und danach im Saarland, ist Doberstein hochmotiviert. Man trainierte konzentriert und sehr hart, da Krasniqi der schwerste Gegner seiner bisherigen Karriere ist.

doberstein_krasniqi_pkUm ganz nach oben zu kommen, will der Dobermann die besten Gegner in einer Gewichtsklasse boxen. Robin gehört seiner Meinung dazu. „Ich werde diesen Kampf gewinnen“ teilte Jürgen mit. Dobersteins Trainer Artur Grigorian geht nach einer guten Vorbereitung von einem Kampf auf Augenhöhe über 12 Runden aus.

Optimistisch geht, der als Favorit angesehene, Krasniqi in den Kampf. Er sei bereit wie nie und will etwas Besonderes zeigen, teilte er selbstbewusst mit. In den letzten drei Monaten arbeitete er hart, u.a. in einem Trainigscamp im Bayrischen Wald. Mit einem abgestimmten Ernährungsplan und Training hatte der Münchner eine perfekte Vorbereitung. Robin Krasniqi: „Jürgen Doberstein ist meine Aufgabe am Freitag und wir wissen, wie er zu schlagen ist. Ich habe meine Arbeit gemacht, war in den USA, in Kanada und vor der Sparringszeit im Bayrischen Wald bei meinem Physio-Coach Sepp Maurer. Das Gewicht stimmt schon und auch ein „Dobermann“ wird mich nicht auf dem Weg zu einer neuen WM-Chance stoppen können!“

Gelassen und optimistisch sieht der Trainer Dirk Dzemski dem Kampf entgegen. Der Coach bemerkte, dass die Sparringphase sehr gut verlief. Die Trainigspartner wären laut Dzemski „fast besser als Doberstein gewesen“.

grigorian_doberstein_krasniqi_dzemski_pkNach Abrahams Niederlage sind die Karten im Supermittelgewicht neu gemischt. Wer gewinnt hat große Chancen auf einen WM Kampf, wer verliert muss sich hinten anstellen, meinte SES Chef Ulf Steinforth. Ulf Steinforth (SES Boxing): „Für beide Hauptkämpfer geht es um sehr, sehr viel – dem Sieger stehen die Türen für eine WM-Titelchance weit offen, der Verlierer muss sich wieder hinten anstellen. Die Zuschauer hier im Saarland können einen tollen und spannenden Kampf erwarten Übrigens: es sind nur noch gut 300 Tickets verfügbar – das beweisst, wie gut diese Box-Gala bei den Saarländern ankommt!“

doberstein_adler_krasniqi_pk2

Im Co-Mainevent stehen sich die ungeschlagene Augsburgerin Nikki Adler (14-0-0, 8 KOs) und Georgierin Elene Sikmashvili (8-1-0, 4 KOs) in einem 10 Runden Kampf um den WBC-Titel gegenüber. Die Titelverteidigerin Adler erwartet, dass Ihre Gegnerin ihr nichts schenken wird. Sie erwartet einen packenden Kampf. Nikki Adler: „Ich habe ein harte und starke Gegnerin. Aber, sie wird mich nicht auf dem Weg aufhalten, auch noch die drei weiteren WM-Gürtel der anderen Verbände in meiner Gewichtsklasse zu erobern!“

Die Veranstaltung am 15. Juli 2016 in der Saarlandhalle wird von „ran FIGHTING“ live übertragen und am nächsten Tag in SAT.1 gezeigt.

Tickets erhalten Sie noch ab 28,00 Euro bei EVENTIM über www.eventim.de, unter der SES-Ticket-Hotline +49 391/727 37 20 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Fotos: Christian Büch

Robin Krasniqi vs. Jürgen Doberstein - Wer sichert sich die WBA- und WBO-Inter-Conti-Titel?

  • Robin Krasniqi (67%, 76 Votes)
  • Jürgen Doberstein (32%, 36 Votes)
  • Das Duell endet unentschieden (2%, 2 Votes)

Abgegebene Stimmen: 114

Loading ... Loading ...
Bewerten Sie diesen Beitrag