Starker Auftritt von Englands neuer Schwergewichtshoffnung Fabio Wardley

Fabio Wardley knockt Eric Molina in der 5. Runde aus – Alle Fotos auf dieser Seite von Mark Robinson / Matchroom Boxing

Fabio Wardley knockt Eric „Drummer Boy“ Molina in Runde 5 aus

Die neue englische Schwergewichtshoffnung Fabio Wardley (11-0-0, 10 KO-Siege) bestand im Rahmen des Povetkin vs Whyte Kampfes in Gibraltar, seinen ersten ernsthaften Test, dabei knockte Wardley den zweifachen Weltmeisterschafts-Herausforderer Eric Molina, USA (27-7-0, 19 KO-Siege) in der fünften Runde schwer aus.

Wardley schien in den ersten beiden Runden einige Probleme zu haben, als er von dem 38jährigen Veteran Molina öfter getroffen wurde als ihm lieb war. Molina ließ dabei sein altes Können aufblitzen und landete gute Treffer an Wardley Kopf und Körper.

In der dritten Runde schien Wardley dann aufzuwachen und riss den Kampf nun an sich. Der erst 26jährige Engländer traf in dieser Runde Molina mit einer Rechten auf der Oberseite seines Kopfes, was diesen erstmals wackeln ließ. Wardley kontrollierte alsdann  den Kampf, bevor Molina am Ende der vierten Runde mit einem wahren Schlaghagel zurückkam.

In einer wilden fünften Runde wurde Wardley von einer harten Rechten Molinas am Kopf getroffen und der „Drummer Box“ stürzte sich alsdann auf den Engländer und wollte den Fight finishen – aber Wardley blieb stehen und fightete in den Seilen hängend zurück, dabei traf er Molina mit einer krachenden Linken und schlug diesem im Fallen mit seiner Rechten noch brutal auf den Hinterkopf. Der Ringrichter zählte den am Boden liegenden Molina aus und erklärte Wardley zum KO-Sieger.

Nachdem Molina wieder auf den Beinen stand monierte er beim Referee diesen doch unsauberen Treffer, was aber letztlich an seiner KO-Niederlage nichts änderte. Sowas kann in der Hektik eines Kampfes zwar immer ein Mal passieren, aber bei einem andern Ringrichter kann man nach solch einem Hinterkopfschlag auch disqualifiziert werden.

Fabio Wardley

Für den 26 jährigen und 105 Kilo schweren und 1,96 Meter großen Fabio Wardley, der in einer Besserungsanstalt das Boxen lernte und auch heute noch mit seinem Trainer von damals zusammenarbeitet, werden wohl nun schwerere Kämpfe kommen. Beim Aussehen und Können dieses Modellathleten aus  Ipswich, Suffolk, Großbritannien, kann hier ein ganz Großer im Schwergewicht heranwachsen.

Das Video vom Kampf Wardley vs Molina 

Starker Auftritt von Englands neuer Schwergewichtshoffnung Fabio Wardley
4.3 (86.47%) 34 vote[s]