Sportschule Zinnowitz ist 2020 Heimat des Ostseepokals

Archivfoto Wiking Amateur Event

Ostseepokal – Dieses Boxturnier ist eines der härtesten Nachwuchsturniere Deutschlands, wenn nicht sogar Europas. 2020 wird der mittlerweile 51. Ostseepokal von Winfried Spiering, Chef des Berliner Wiking Profi-Boxstalls, zugleich Präsident des Amateurvereins Wiking-Winner-Box-Team Wolgast ausgerichtet und vom Landesverband MV veranstaltet. Dieses Jahr sind die Boxer und Boxerinnen der Jahrgänge 2006 und 2007 teilnahmeberechtigt.

  • MV Jugendwart, Jan Gola, stellt sich den Ablauf wie folgt vor:
  • Mittwoch, 29. April: Anreise und ggf. 1. Vorrunde
  • Donnerstag, 30 April: Vorrunden
  • Freitag, 1. Mai: Halbfinale
  • Samstag, 2. Mai: Finale und Abreise

Austragungsort ist die Fritz-Sdunek-Halle der Sportschule Zinnowitz, die vor zwei Jahren zu Ehren des legendären Box-Trainers umbenannt wurde. Hier werden auch die Athleten, Trainer und Funktionäre untergebracht und verpflegt.

In Zinnowitz  nahm die Trainer-Karriere von Fritz Sdunek ihren Anfang. Es ist der geschichtsträchtige Ort, an dem Ulli Wegener, Manfred Wolke, und natürlich Fritz Sdunek mit den Talenten des deutschen Amateur- und Profi-Nachwuchs unzählige Stunden verbrachte und sie zu Europa-, Welt- und Olympiasiegern formte.
Die Sportschule Zinnowitz ist deutsche Boxsportgeschichte. Es gibt keinen besseren Ort für den Ostseepokal, der bereits über einen eigenen Eintrag in Wikipedia verfügt:

_„Der Ostseepokal ist ein landesweites Boxturnier für Nachwuchsamateure, welches seit 1970 jährlich stattfindet. Es wird heute vom Boxverband Mecklenburg-Vorpommern veranstaltet und wurde in der Vergangenheit durch mehrere Boxvereine der Stadt Stralsund ausgerichtet.

Das traditionsreiche Turnier gilt als das größte und leistungsstärkste Nachwuchsturnier der Altersklassen 13/14, an dem neben Auswahlmannschaften verschiedener Landesverbände auch einzelne Kämpfer deutscher und ausländischer Vereine teilnehmen.

Aufgrund der hohen Leistungsdichte wurden Sieger und Platzierte des Turniers regelmäßig oft noch im selben Jahr Deutsche Meister und vormals DDR-Meister oder Spartakiade-Sieger.

Ursprünglich als Pokal der FDJ-Bezirksleitung zweimal in Rostock ausgetragen, wurde danach die Hansestadt Stralsund Austragungsort des in „Ostseepokal“ umbenannten Turniers. Bis 1989 fanden die Kämpfe und das Training für eine Woche im Frühjahr überwiegend in der Jugendherberge Devin direkt am Ufer des Strelasund als Freiluftveranstaltung statt.

Aus den über 3000 Teilnehmern gingen Landes-, Europa- und Weltmeister sowie Olympiasieger hervor, beispielsweise: Dieter Berg, Jürgen Brähmer, René Breitbarth, Sebastian Sylvester, Andreas Tews, Michael Timm, Andreas Zülow.“_

Text: Wiking Boxteam

Sportschule Zinnowitz ist 2020 Heimat des Ostseepokals
5 (100%) 4 vote[s]