Spekulation um Manny Pacquiao vs. Gennady Golovkin

Wer könnte der nächste Gegner von Manny Pacquiao sein? Diese Frage stellen sich die weltweiten Anhänger des Ring-Idols. Nun wird neben den aktuellen Weltergewichts-Konkurrenten ein weiterer Name ins Spiel gebracht, welcher das Herz der Fight-Fans höher schlagen lässt.

Pacman vs. GGG im Catchweight?

Einem Interview von DAZN-Reporter Chris Mannix mit Startrainer Freddie Roach zufolge, könnte sich Boxlegende Manny Pacquiao – seit rund zwei Jahrzehnten Roach’s absoluter Musterathlet – sehr gut einen Kampf gegen IBF-Mittelgewichts-Champion Gennady Golovkin vorstellen. Pacquiao, die philippinische Ring-Ikone wurde in insgesamt acht Gewichtsklassen Weltmeister (Fliegen- bis Halbmittelgewicht) und wünscht sich zum Ende seiner Laufbahn einen Showdown gegen den kasachischen Volkshelden.

Allerdings käme der Fight für den „PacMan” nur in einem Catchweight bis maximal 70 kg (154,324 Pfund) in Betracht. Ob „TripleG” allerdings zu diesem Schritt bereit wäre, muss man abwarten. Der Kasache (40-1-1, 35 K.o.) strebt zunächst noch die Pflichtverteidigung seines IBF-WM-Titels gegen den Polen Kamil Szeremeta (21-0-0, 5 K.o.) an. Auch das entscheidende dritte Duell gegen Dauerrivale Canelo Alvarez ist nach wie vor ein heißes Thema.

Für Pacquiao käme abgesehen von einem Golovkin-Fight als nächste Option ein Aufeinandertreffen mit Mikey Garcia (40-1-0, 30 K.o.) in Frage. Der Kalifornier, der selbst WM-Titel in vier Limits sammelte (Feder- bis Superleicht) gilt als der momentan aussichtsreichste Kandidat, zumal auch sein Bruder Robert, der Mikey’s Trainer ist, sich immer wieder lautstark für ein Duell der Beiden einsetzte. Außerdem stehen auch noch Pacquiao’s Weltergewichtskollegen, die Champions Errol Spence jr. (IBF) und Terence Crawford (WBO) auf dem Wunschzettel des 41-jährigen.

Für Pacquiao, der in seiner mittlerweile 25-jährigen Profilaufbahn unzählige Schlachten gegen die Größten des Sports geführt hat (u.a. Barrera, Morales, Marquez, De la Hoya, Hatton, Cotto, Mayweather, Thurman) um nur einige zu nennen, käme ein Clash mit „GGG” wohl eher einem Himmelfahrtskommando gleich. Doch Roach betont auch, dass „Pacquiao’s Handspeed und seine flinke Beinarbeit, trotz hohen Ring-Alters, derjenigen von Golovkin (38) immer noch überlegen ist.” Zudem habe „TripleG” in seinem letzten Fight gegen Serhiy Derevyanchenko „deutlich abgebaut”. Die physischen Vorteile, dass gibt Roach aber unumwunden zu, „liegen natürlich weiterhin klar beim Kasachen.”

Sollte der Kampf tatsächlich über die Bühne gehen und Pacquiao wider Erwarten die große Sensation gelingen, dann hätter er das Kunststück vollbracht, sich in sagenhaften neun (!) Gewichtsklassen zum Champion zu krönen. Eines steht aber bereits jetzt fest: Egal, wen der „PacMan” als nächstes vor die Fäuste bekommt: Es wird mit Sicherheit ein richtig dicker Fisch.

Spekulation um Manny Pacquiao vs. Gennady Golovkin
4.2 (84.44%) 9 vote[s]