So war der Finaltag der Box WM 2017 in Hamburg

So war der Finaltag der Box WM 2017 in Hamburg

Foto: Torsten Helmke
Foto: Torsten Helmke

Am Finaltag der Box-WM der Amateure in Hamburg wurde die kubanische Hymne zum Ohrwurm. Fünf Titel in den zehn Gewichtsklassen gingen an Kubaner.

Kubaner stärkste Nation bei AIBA Boxweltmeisterschaften 2017

Im Halbschwergewicht holte Julio La Cruz seinen vierten WM-Titel in Folge und liegt damit nur noch zwei Titel hinter Landsmann Felix Savon in der ewigen Bestenliste. Savons Neffe, Ersilandy Savon, holte sich auch einen Titel. Im Schwergewicht entthronte er den russischen Olympiasieger und Titelverteidiger Jewgeni Tischtschenko.

meinsportradio.de hat den Kampfabend live übertragen. Hier bekommt ihr im Relive noch einmal die Chance, nachzuhören. Kommentiert von Matthias Preuss und Dennis Lindner. Dazu kommen viele bekannte Männer aus der Boxszene, die während der Liveübertragung am Mikrofon in der meinssportradio.de-Kabine vorbeigeschaut haben – darunter auch Ex-Weltmeister Sebastian Zbik, der Weltmeister von 1995 Zoltan Lunka oder auch Andreas Sidonh. Der mittlerweile 54-Jährige steht seit Kurzem für seinen WM-Sieg des schweizerischen Verbandes „World Boxing Confederation“ (WBC Veteran) im Guiness Buch der Rekorde.

Text: meinsportradio.de

So war der Finaltag der Box WM 2017 in Hamburg
5 (100%) 6 votes