Smakici geht in Hamburg KO – Klappert siegt über Hoffmann!

Am gestrigen Samstagabend war es soweit: nach 9-jähriger Pause war endlich wieder eine Boxsport-Veranstaltung im ZDF zu sehen. Veranstalter Universum Boxpromotion hatte in die Kuppel nach Hamburg eingeladen und präsentierte viele Kämpfe auf Augenhöhe.

Schwergewicht Agron Smakici muss die erste Niederlage wegstecken

Im Kampf um den vakanten IBO- Intercontinental Titel im Schwergewicht, machte der Kasache, Zhan Kossobutskiy kurzen Prozess mit seinem Gegner Agron Smakici.  Bereits nach einer Minute und 35 Sekunden schickte Kossobutskiy den in Hamburg lebenden Kroaten auf die Bretter. Zwar kam Smakici wieder auf die Beine, doch reichte ihm die Zeit nicht um sich von diesen ersten Wirkungstreffern zu erholen.

Deutlich verunsichert versuchte er sich dennoch in die Ringpause zu retten als 20 Sekunden vor Rundenende eine Linke des Kasachen so heftig einschlug, dass Smakici zum zweiten Mal auf die Bretter musste und der Kampf dieses Mal damit auch beendet war. Agron Smakici muss damit nach 16 Siegen seine erste Niederlage als Profi wegstecken, während Zhan Kossobutskiy auch im zwölften Kampf ungeschlagen bleibt.

Nick Klappert ist neuer IBO-Continental Champion

In einem Kampf über zehn Runden gewann der 36-jährige Nick Klappert eine Mehrheitsentscheidung gegen Universum-Boxer Antonio Hoffmann und sicherte sich damit den IBO-Continental-Titel im Superweltergewicht.

Der 25-jährige Hoffmann startete deutlich energischer in den Kampf als sein Kontrahent. Von Beginn an marschierte er nach vorne und deckte den deutlich größeren Klappert mit Schlägen ein. Allerdings landeten diese Schläge fast ausschließlich auf der Deckung des Brandenburgers, der selbst nur wenige eigene Akzente setzten konnte. Ab der dritten begann Klappert dann auch selbst mehr und mehr mitzuboxen. Obwohl es weiterhin Hoffmann war, der mehr arbeitete, konnte Klappert, wenn auch weniger, die deutlicheren Treffer für sich verbuchen.

Alles in allem fehlte es Antonio Hoffmann über die gesamte Distanz etwas an Kreativität und alles wirkte sehr erzwungen. Wobei man dem jungen Mann an dieser Stelle auch anrechnen muss, dass er sich, auch ohne klare Treffer, nicht frustrieren ließ und bis zum Ende des Kampfes weiterarbeitete.

Das Ergebnis nach zehn Runden war dann ein sehr knappes; während einer der Punktrichter 95-95 wertete, fielen die Urteile der beiden anderen 97-93 und 96-94 zugunsten Klapperts aus.

Smakici geht in Hamburg KO – Klappert siegt über Hoffmann!
4.8 (95%) 20 vote[s]