Skoglund ist EU-Champion

Klarer Punktsieg gegen Mock – Keller und Svensson ebenfalls erfolgreich

Der neue EU-Champion im Halbschwergewicht heißt Erik Skoglund! Der vom deutschen Trainer Karsten Röwer trainierte Kämpfer setzte sich am Samstagabend im dänischen Kolding bei der „Nordic Fight Night“ gegen den erfahrenen Lolenga Mock (41) durch. Nach zwölf Runden lag der 22-jährige Schwede im Aufeinandertreffen um den zuvor vakanten EU-Titel mit 116:112, 117:110 und 118:110 vorn.

Obwohl Mock in Dänemark lebt, konnte er das Geschehen im Ring nur selten an sich reißen. Ganz anders als sein Konkurrent aus Schweden: Der junge Skoglund dominierte den Kampf über weite Strecken mit der Führhand deutlich. In der dritten Runde hatte er jedoch eine Schrecksekunde zu überstehen. Nach einer harten Rechten zum Kopf wirkte der Schwede angeschlagen und wurde von Ringrichter Robin Dolpierre im Stehen angezählt. Doch danach hatte Skoglund die für ihn schwierige Situation wieder im Griff. In der Folge kontrollierte er den Kampf durch seine Schnelligkeit, sodass am Ende ein klarer Punktsieg für ihn raussprang.

„Es war ein sehr harter Kampf, aber unser Plan hat funktioniert. In der dritten Runde hatte er mich gut getroffen, doch mir gelang es, den Kampf danach wieder zu kontrollieren. Da war ich mir sicher, dass ich gewinnen würde“, so Skoglund nach dem Titelgewinn. Der Schwede verbuchte den 18. Erfolg im 18. Profifight für sich.

Ebenso in Kolding erfolgreich: Torben Keller und Klara Svensson. Der 26-jährige Keller (Dänemark) setzte sich gegen den britischen Halb-Mittelgewichtler Bradley Pryce (32) über zehn Runden einstimmig nach Punkten durch. Die schwedische Halbweltergewichtlerin Svensson (26) lag gegen die kampfstarke Bulgarin Milena Koleva über acht Runden einstimmig nach Punkten vorn.

Quelle: Sauerland Event