Shokran Parwani mit neuem Trainer

Jede Runde gewonnen: Parwani deklassiert Zura Mekerishvili in Velbert am 24.11. (Foto: Andreas Bornewasser)

Es war in den letzten Monaten etwas ruhig um ihn – die Rede ist vom Hamburger Halbschwergewichtler Shokran Parwani. Was aber lediglich bedeutete, dass hinter den Kulissen viel gearbeitet und trainiert wurde, um noch in diesem Jahr eine „Duftmarke“ zu hinterlassen, bevor es 2019 für den noch unbesiegten, ehemaligen WBF International Champion im Cruisergewicht wirklich ernst wird.

Gary Locket neuer Trainer von Shokran Parwani

Nach einer gut halbjährigen Ringabstinenz zeigte sich Parwani zunächst im September in Krefeld wo er den Berliner Journeyman Mazen Girke problemlos in der zweiten Runde abfertigte und seinen Rekord auf 10-0 (9 KO’s) hochschraubte.

Pratzentraining in Cardiff mit Neutrainer Gary Lockettt

Dann ging es auf nach Wales, wo Parwani in dem jetzt 42-jährigen Ex-Fighter Gary Lockett in Cardiff einen neuen Trainer fand. Unter dem Ringnamen „The Rocket“ Lockett kämpfte der Waliser professionell zwischen 1996 und 2008 in einer fulminanten Karriere in 32 Kämpfen (30-2) und errang Siege u.a. über die britischen Start Gilbert Eastman und Ryan Rhodes, bevor er nach seiner einzigen vorzeitigen Niederlage in einem WM-Fight gegen Kelly Pavlik sich aus dem Ring verabschiedete.

Lockett übernahm das Gym von Trainerledgende Enzo Calzaghe und machte sich schnell einen Namen als Coach etlicher Talente. „Gary ist einer der interessantesten jungen Trainer die wir momentan auf den britischen Inseln haben,“ sagte der ehemalige Weltmeister im Schwer- und Cruisergewicht David Haye, seit seinem eigenen Rücktritt als Promoter und Manager unterwegs. Haye war es auch, der Parwani zu dem Schritt nach Cardiff riet: „Das passt, beide wollen sich in den nächsten Jahren einen Namen machen. Ich denke Gary ist genau der Trainer welchen Shokran jetzt braucht,“ so „Hayemaker“ Haye.

Glückliche Sieger: Trainer Gary Lockett, Halbschwergewichtler Shokran Parwani, Cutman Olaf Schröder, in Velbert.

Das neue Gespann hatte dann sein öffentliches „Coming-out“ am 24. November auf der „Nacht der Löwen“-Show von Promoter Werner Kreiskott in Velbert. Mit Lockett in der Ecke punktete Parwani dann in seinem ersten 8-Runder den georgischen „Eisenschädel“ Zura Mekerishvili klar und deutlich aus. Der neue Trainer konstatierte anschließend: „Ich habe genau sehen können, was Shokran schon verbessert hat und woran wir noch arbeiten müssen. Aber was er schon umgesetzt hat, lässt mich sehr optimistisch in die Zukunft schauen.“

Wie die, zumindest nahe Zukunft, aussehen wird, soll demnächst bekannt gegeben werden – was aber feststehen zu scheint ist, dass im nächsten Jahr mit dem jetzt bei 11-0 stehenden Parwani zu rechnen sein wird. Es sollten Kämpfe kommen, welche entscheidenden Charakter haben.

Text: Olaf Schröder

Shokran Parwani mit neuem Trainer
4 (80%) 5 votes