Sergiy Derevyanchenko führt Sam Soliman vor

Foto: Will Paul
Foto: Will Paul

Im Foxwood Resorts Casino, Mashantucket, Connecticut, USA kam es gestern zum Duell zwischen dem aufstrebenden Mittelgewichtler Sergiy Derevyanchenko und dem ehemaligen IBF Titelträger im Mittelgewicht und Veteran Sam Soliman.

Derevyanchenko, der 2007 Bronze bei den Amateurweltmeisterschaften gewinnen konnte und einen Amateurrekord von 390-20 aufweist, dürfte trotz seiner 30 Jahre einer der kommenden Boxer im Mittelgewicht sein.

Soliman hingegen, der seit über einem Jahr nicht mehr geboxt hatte und trotz seiner 58 Kämpfe und 19 Jahre im Profigeschäft über genügend Erfahrung verfügt, wurde von  „The Technician“ vorgeführt und erlitt seine erst zweite KO Niederlage, jedoch seine 14. insgesamt.

soliman

Derevyanchenko setzte von Anfang an auf Angriff und konnte Soliman bereits in Runde 1 mit einer krachenden Rechten zu Boden schicken, bei der man Soliman ansah, dass er froh war sich in die Ringpause gerettet zu haben.

In der 2. und schon finalen Runde schickte Derevyanchenko ihn mit 2 linken Haken zu Boden, wobei der zweite Niederschlag so schwer war, dass der Kampf direkt abgerochen wurde und der Ukrainer seinen 9. Sieg im 9. Kampf feiern konnte, 7 davon vorzeitig.

Da dieser Kampf ebenfalls als IBF Eliminator deklariert war, dürfte Derevyanchenko jetzt der Pflichtherausforderer für Mittelgewichtskrösus Gennady Golovkin sein.
Ob dieser Kampf jedoch in dieser frühen Phase des Ukrainers stattfindet, ist ungewiß.

Sergiy Derevyanchenko führt Sam Soliman vor
1.7 (33.33%) 30 vote[s]