Serge Michel brilliert mit KO im Debüt – Howik Bebraham weiter ungeschlagen

serge-michel-vs-Slavisa-SimeunovicSerge Michel lieferte am gestrigen Samstag Abend auf der Petko’s Fight Night einen erfolgreichen Start als Profiboxer hin. Superleichtgewichtler Howik Bebraham bleibt auch im 7. Kampf ungeschlagen.

Serge Michel mit KO-Sieg in zweiter Runde

Dieser Neuzugang zählt als eines der heißesten Eisen, was Petko derzeit im Feuer hat: Serge Michel. Der lange Zeit als Amateur erfolgreiche Bayer, legte gestern Abend einen sauberen Start ins Profibusiness hin. Lediglich zwei Runden brauchte der „Bavarian Sniper“, eher er den Sack zumachte und den Bosnier Slavisa Simeunovic durch KO besiegte.

Simeunovic, der in Deutschland im Rahmenprogramm oft in den Boxringen zu sehen ist, gilt als erfahrener und unangenehmer Mann. Dies musste kürzlich auch erst Patrick Rokohl feststellen, als er seinen BDB-Titel gegen den Bosnier verteidigte und alles andere als glanzvoll dabei aussah.

Serge Michel deckte Simeunovic, seinem Kampfnamen „Bavarian Sniper“ entsprechend, mit präzisen Schlägen ein, ehe er in der ersten Runde das erste Mal zu Boden musste. Zwar hielt Simeunovic gut dagegen, jedoch legte Serge eine Schippe zu und ging ab Runde 2 gezielt zum Körper, wo er gute Treffer landen konnte. Von einem Treffer ging Simeunovic so schwer zu Boden, dass er sich nicht erholte und aus dem Kampf genommen wurde. Serge Michel siegte damit durch KO in Runde 2 und konnten einen gelungenen Einstand im Profiboxen feiern.

Howik Bebraham weiter ungeschlagen

Howik Bebraham / Foto: Konstantinos Sarigiannidis
Howik Bebraham / Foto: Konstantinos Sarigiannidis

Im Hauptkampf des Abends konnte sich „Löwe“ Howik Bebraham gegen den in vielen Tiitelkämpfen erprobten Mzonke Fana (38-12(2), 16 KOs) durchsetzen. Der Münchner Bebraham bestimmte über nahezu die gesamte Distanz von 12 Runden das Geschehen und konnte Fana einiges abverlangen. Zwar versuchte Fana über seine Erfahrung zu punkten, jedoch blieb Bebraham nach 12 Runden der eindeutige Favorit und konnte sich mit einer einstimmigen Punktentscheidung den 7. Sieg als Profi sichern.

Nun will man in Richtung EM-Titel schauen. Hier wäre ein Duell mit dem technisch starken Felix Lamm von SES Boxing sicher interessant, der aktueller WBO-Europameister im Superleichtgewicht ist.

Die restlichen Ergebnisse im Überblick

Und es gab auch noch einen Titel an diesem Kampfabend in Dachau. Goran Delic (Bosnien Herzegovina) wurde WBC-Europameister im Cruisergewicht durch KO in Runde vier gegen den Ungarn Balasz Horvath.

Frauen-Mittelgewicht: Ema Kozin (Slovenien) ko-S. 3.R. über Klaudia Vigh (Ungarn)

Mittelgewicht: Attila Korda (München) PS über Slvoljub Mitic (Serbien)

Schwergewicht: Edi Delibaltaoglu (München) TKO 1. R. über Ervin Dzinic (Bosnien Herzegovina)

Mittelgewicht: Al Bewani Karwan (München) PS über Aleksandar Janovic (Serbien)

Schwergewicht: Goran Delic (Bosnien Herzegovina) ko-S. 4.R. über Balasz Horvath (Ungarn)

Schwergewicht: Petar Milas (Kroatien) TKO 3.R. über Andrej Pesic (München)

Halbschwergewicht: Toni Kraft (München) gegen Viktor Polyakov (USA) unentschieden

Super-Mittelgewicht: Vartan Avestisyan (München) PS über Tiran Metz (Essen)

Halbschwergewicht: James Krasft (Waldkraiburg) PS über Aro Schwartz (Karlsruhe)

 

Serge Michel brilliert mit KO im Debüt – Howik Bebraham weiter ungeschlagen
5 (100%) 1 vote[s]