Rücktritt! Andre „S.O.G“ Ward hängt die Handschuhe an den Nagel

Ward gegen BrandNach 32 erfolgreichen Profikämpfen ohne Niederlage soll nun Schluss sein. Andre „S.O.G“ Ward hat über seine Facebook Fanpage den Rücktritt aus dem aktiven Profiboxsport verkündet.

Mission Accomplished: IBF-/WBA-/WBO-Weltmeister Andre Ward tritt zurück

Das war es also. Der Olympisasieger von 2004 und ehem. Weltmeister im Supermittel- und Halbschwergewicht, Andre „S.O.G“ Ward, hängt seine Boxhandschuhe an den berühmten Nagel. Dies verkündete der 33-jährige über seinen Facebook Account.

Auf seiner Website verfasste der zweifache Sieger über Sergey Kovalev, der diesem 2016 drei WM-Titel entriss, eine Erklärung über die Gründe seines Rücktritts. Als Grund gab der „Son of God“ vor allem die schweren körperlichen Belastungen an, die ihn nunmehr nach 23 Jahren des aktiven Boxsports begleiten.

„Aus tiefstem Herzen, möchte ich mich bei allen Bedanken, die ihren Teil auf meinem Weg beigetragen haben. Ihr wisst wer gemeint ist. Ohne euch hätte ich das alles nicht geschafft. Ich will eines klarstellen – ich treten zurück, weil mein Körper die schweren Belastungen des Sports nicht mehr toleriert, daher ist auch mein Verlangen zu Kämpfen nicht mehr da. Wenn ich meiner Familie, meinem Team und den Fans nicht alles geben kann, was ich habe, dann sollte ich nicht länger boxen. In erster Linie gebe ich Gott den Ruhm für das, was er mir erlaubt hat zu tun, solang ich konnte.“

Andre Ward tritt damit als ungeschlagener Champion der IBF, WBA und WBO im Halbschwergewicht ab. Er war zudem von 2009-2013 Weltmeister im Supermittelgewicht (Ring Magazine, WBA und WBC).

Auf seiner Website schrieb Andre Ward:

MISSION ACCOMPLISHED

To the sport of boxing – I love you. You’ve been by my side since I was 10-years-old. You’ve taught me so much. You’ve humbled me. You’ve promoted me. I’ve sacrificed a lot for you, but you’ve given me more than I ever thought possible. You gave me a platform, made me a champion and helped me provide for my family. I am forever grateful to you. You and I will always be synonymous, connected at the hip. Thank you for all the wonderful people I’ve come in contact with because of you. I’ve made friends for life. As I walk away from the sport of boxing today, I leave at the top of your glorious mountain, which was always my vision and my dream. I did it. We did it.

From the bottom of my heart, thank you to everyone who has played a part in my journey. You know who you are. I could not have done this without you. I want to be clear – I am leaving because my body can no longer put up with the rigors of the sport and therefore my desire to fight is no longer there. If I cannot give my family, my team, and the fans everything that I have, then I should no longer be fighting. Above all, I give God the Glory, for allowing me to do what I’ve done, for as long as I have.

Andre “S.O.G” Ward

Rücktritt! Andre „S.O.G“ Ward hängt die Handschuhe an den Nagel
5 (100%) 29 vote[s]