Ronert bleibt Junioren-Weltmeister

Dritter „Team Deutschland“-Kämpfer erfolgreich (96:93, 97:93, 98:92)

Eine harte Nuss hatte der dritte „Team Deutschland“ Kämpfer vom SES-Boxstall vor sich. Der Albaner Shefat Isufi schlug sich im Duell um den IBF Junioren-Weltmeistertitel wacker über den vollen Zeitansatz von zehn Runden.

Zwar übernahm Ronert von Beginn an das Zepter des Geschehens, doch konnte der Koblenzer keine entscheidenden Treffer markieren. Es reichte jedoch, um das Punktekonto zu füllen, gleichweg der Deutsche ab der sechsten Runde einen Gang hochschaltete und gerade in der letzten Runde (0:25) mit starken Rechts-Links-Kombination punktete und damit den Titel in seinen Händen behielt.

Bewerten Sie diesen Beitrag