Ricky Burns chancenlos gegen Julius Indongo

Indongo-Burns

Indongo träumt nun vom Super-Fight gegen Terence Crawford

In einem einseitigen Titel-Vereinigungskampf im Super-Leichtgewicht gewann gestern Abend im mit 13.000 Zuschauern ausverkauften „The Hydro“ zu Glasgow, Schottland der aus Windhoek, Namibia stammende Julius Indongo (22-0, 11 KOs) über den schottischen Lokalmatador Ricky Burns (41-6-1) die WM-Titel der Weltverbände IBF, WBA und IBO. Der einstimmige und nie gefährdete Punktsieg von Indongo war eine Deklassierung des schottischen Boxhelden Ricky Burns. Burns hatte in keiner Phase dieses Kampfes auch nur den Hauch einer Chance und wurde von der ersten bis zur letzten Runde an von Indongo regelrecht durch den Ring getrieben. 

Der in der Rechtsauslage boxende Indongo nutzte von Beginn an seine Reichweitenvorteile geschickt aus und dominierte Burns so eindeutig, dass dies schon einer Deklassierung gleich kam. Wer dachte, dass Indongo dass von ihm schon von der ersten Runden an vorgelegte hohe Tempo vielleicht nicht halten könne und in den hinteren Runden abbauen würde, sah sich getäuscht. Der Mann aus Namibia war in einer Top-Form und brachte eine Kondition mit in den Ring, dass man den Eindruck hatte, dass er noch weitere zwölf Runden hätte boxen können.

Am Ende werteten die Punktrichter Howard John Foster 120:108, Leszek Jankowiak 118-110, Jose Roberto Torres 116-112 den Kampf einstimmig für den neuen Dreifach-Weltmeister Julius Indongo. Allerdings lag hier nur der Punktrichter Howard John Foster richtig, der alle zwölf Runden für Indongo wertete und es ist nicht nachvollziehbar welche vier Runden Ricky Burns auf dem Punktzettel von Punktrichter Torres gewonnen haben soll.

Nach diesem eindrucksvollen Sieg des weiterhin ungeschlagenen Weltmeisters Julius Indongo könnte dessen Traum von einem Kampf gegen WBC und WBA Weltmeister Terence Crawford nun wahr werden.  Diese Begegnung bei der es dann um die fünf Titel von WBC, WBO, IBF, WBA und IBO gehen würde könnte ein weiteres Box-Highlight am Ende des Jahres werden.

Das Fight Video