Rey Vargas vor Titelkampf gegen Tomoki Kameda

Im Dignity Health Sports Park in Carson, Kalifornien setzt Rey Vargas seinen WM-Titel im Super-Bantamgewicht erneut aufs Spiel. Das Event wird in der Nacht auf Sonntag live ab 03:00 Uhr bei DAZN zu sehen sein. 

Letzter Halt vor großer Titelvereinigung?

Es wird feurig im kalifornischen Hochsommer, denn die Freiluft-Arena in Carson, der Dignity Health Sports Park, bittet mal wieder zu einem großen Boxabend. Im Hauptkampf trifft dort der WBC-Champion im Super-Bantamgewicht, Rey Vargas (33-0-0, 22 KOs), auf den Japaner Tomoki Kameda (36-2-0, 20 KOs). Es ist die fünfte Titelverteidigung für den aus Mexiko stammenden Boxer und bald sollen noch weitere Gürtel zu seiner Sammlung hinzukommen. Daniel Roman, der die WM-Titel nach Version der WBA und IBF trägt, stünde zu einer Vereinigung bereit. Da beide auf der Streaming-Plattform DAZN zu sehen sind, wäre ein Aufeinandertreffen mit Sicherheit realisierbar. 

Vargas’ Fokus sollte sich allerdings zunächst auf den Samstag richten, denn Kameda wird sich mit Sicherheit nicht mit der Rolle des Übergangsgegners zufrieden geben. Zudem waren die Leistungen des Weltmeister zuletzt deutlich verbesserungswürdig, so musste er gegen Franklin Manzanilla gar zu Boden. Will Vargas also an die ganz großen Kämpfe, muss er das Optimum herausholen.

Herausforderer Kameda ist einige Zeit aus dem Rampenlicht getreten. Schon vier Jahre ist es her, da boxte der 27-Jährige zuletzt um eine Weltmeisterschaft. In zwei aufeinander folgenden Duellen unterlag er dem Briten Jamie McDonnell jeweils knapp nach Punkten. Seitdem gab es für ihn fünf Siege am Stück gegen eher unbekannte Gegenschaft, es bleibt also abzuwarten, in wie fern er noch an alte Leistungen anknüpfen kann. 

Härtetest für De La Hoya

Im Rahmenprogramm sticht vor allem das Duell um den NABF Title im Super-Bantamgewicht heraus. Diego De La Hoya (21-0-0, 10 KOs), Cousin von Box-Legende Oscar De La Hoya, bekommt es dabei mit dem ehemaligen WM-Herausforderer Ronny Rios (30-3-0, 14 KOs) zu tun. De La Hoya, der schon seit längerem als Top-Talent gilt, kann hier endgültig den nächsten Schritt gehen und sich für einen WM-Kampf empfehlen. Auch er könnte als nächster möglicher Gegner von Rey Vargas in Frage kommen, sollte dieser an dem Abend siegreich sein. 

Außerdem wird der ungeschlagene Federgewichtler Joet Gonzalez (22-0-0, 13 KOs) in Erscheinung treten. Auch er will zum Top-Contender reifen. Ihm wird Manuel Avila (23-1-1, 8 KOs) gegenüberstehen. 

Rey Vargas vor Titelkampf gegen Tomoki Kameda
5 (100%) 17 vote[s]