Purse Bid für Oscar Valdez vs. Shakur Stevenson angeordnet

Am 2. August steht das Duell zwischen WBO-Weltmeister Oscar Valdez und dem aufstrebenden US-Amerikaner Shakur Stevenson zur Versteigerung bereit. 

Erster Angriff auf WM für Stevenson

Ein interessantes Aufeinandertreffen steht uns möglicherweise unmittelbar bevor. Oscar Valdez (26-0-0, 20 KOs) wurde von der WBO angeordnet, seinen WM-Titel im Federgewicht gegen Top-Talent Shakur Stevenson (12-0-0, 7 KOs) aufs Spiel zu setzen. Dieser ist beim Verband an Position eins geführt und wurde zum Pflichtherausforderer auf den Gürtel ernannt. Beide Boxer stehen bei Top Rank unter Vertrag, demnach sollte eine vorzeitige Einigung im Bereich des Möglichen sein. Andernfalls wird am 2. August in Kissimmee, Florida eine Purse Bid stattfinden, bei der auch eine dritte Partei den Kampf ersteigern kann. Das Mindestgebot beträgt 150.000 $. 

Valdez konnte in diesem Jahr seinen WM-Titel bereits zweimal erfolgreich verteidigen. Nachdem er im Februar den Italiener Carmine Tommasone vorzeitig bezwang, punktete er letzten Monat Jayson Sanchez souverän aus. Der mexikanische Olympia-Teilnehmer von 2008 und 2012 wird seit letztem Jahr von Canelo-Coach Eddy Reynoso trainiert. Dieser versucht dem sehr offensiven Stil von Valdez neue Dimensionen hinzuzufügen. Das betrifft vor allem die Verteidigung und Deckungsarbeit, wie man im Kampf gegen Sanchez bereits sehen konnte. 

Für Stevenson ist es die erste Chance auf eine Weltmeisterschaft in seiner noch jungen Profilaufbahn. Nachdem er 2016 in Rio nur knapp die Olympia-Goldmedaille verpasste, hat der 22-Jährige sich im Eiltempo an die Spitze des Profiboxens hochgearbeitet. Der u.a. von Ex-Weltmeister Andre Ward gemanagte Jungspund konnte dabei überzeugende Siege über erfahrene Gegner wie Christopher Diaz und Viorel Simion einfahren. Ob er gegen Valdez ähnlich locker-leicht siegen wird, bleibt noch unbeantwortet. 

Purse Bid für Oscar Valdez vs. Shakur Stevenson angeordnet
5 (100%) 2 vote[s]