Presse-Tour für den Wilder vs. Fury Fight beginnt am kommenden Montag in London

Tyson Furys Promoter Frank Warren möchte Las Vegas, wegen den Nevada State Athletic Punktrichtern, als Austragungsort der WM ausschließen.

Presse-Tour für Wilder vs. Fury startet

Endlich bewegt sich etwas im Hinblick auf den großen WBC Schwergewichts-Titelkampf zwischen dem Titelverteidiger Deontay Wilder und Herausforderer und Lineal-Champion Tyson Fury. Promoter Frank Warren hat auf dem englischen TV-Sender iFLTV angekündigt, dass die offizielle Presse-Tour am kommenden Montag in London beginnen wird. Das genaue Datum, wann der Kampf stattfinden wird und der Veranstaltungsort müssen noch bestätigt werden, aber Warren sagt, dass die Westküste der USA „im Moment der Favorit für den Austragungsort sein würde“.

„Ich sagte, dieser Fight wird definitiv stattfinden“, so Warren. „Wir haben nächsten Montag eine Pressekonferenz in London. Wilder wird in der Stadt sein, und das wird der Beginn unserer Promotion-Tour sein. Wir machen Pressekonferenzen in London, dann in New York und dann in Los Angeles. Es geht eigentlich nur noch darum, zu entscheiden, welcher Veranstaltungsort den Zuschlag bekommt und da geht es darum, wer das meiste Geld aufbringen wird.“

Las Vegas schien anfangs der Spitzenreiter zu sein, um Gastgeber dieses Big Fights zu sein, aber Tyson Furys Promoter Frank Warren hat nach dem wiederum umstrittenen Urteil des Canelo vs Golovkin Kampfes erklärt, warum Las Vegas jetzt wahrscheinlich nun doch nicht in Frage kommt: „Wir wollen unabhängige internationale Punktrichter, aber wenn du nach Las Vegas gehst, diktiert uns die Nevada State Athletic Commission nur ihre eigenen Punktrichter auf. Wir wollen, dass die Offiziellen übereinstimmend von beiden Teams akzeptiert werden und vor allem sollen die Punktrichter so neutral wie möglich sein. Das ist eines der Dinge, an denen wir gearbeitet haben.“

Wer weiß, vielleicht wird der Kampf deshalb in Los Angeles und nicht in Las Vegas veranstaltet werden? Aber wo auch immer dieser Big Fight stattfindet, werden die Fans sicherlich in großer Zahl in die Halle strömen und den Kampf zum Hit machen. Der WM-Gürtel im Schwergewicht ist der mit Abstand interessanteste und faszinierendste Titel im weltweiten Boxsport und der Kampf Deontay Wilder vs. Tyson Fury ist eine klassische Begegnung zwischen Puncher vs. Boxer und vor allem einer der größten Schwergewichtskämpfe der letzten 10 Jahre in den USA. Wer wird diesen Kampf gewinnen? Es scheint, wir werden die Antwort auf diese Frage erst am Ende dieses Jahres bekommen.
Beide ungeschlagenen Box-Riesen sagen selbst den eigenen KO-Sieg voraus, ja das versprechen die Beiden sogar, jeder von sich und jeder der Beiden ist ganz sicher von sich überzeugt, dass er den Anderen ausknockt. Oder werden wir stattdessen einen langen und packenden Distanzkampf sehen? Egal wie es auch kommen mag, beide Boxer sind noch ungeschlagen und eines dürfte man ganz sicher vorhersagen können: einer von beiden wird seine „0“ nach dem Kampf verlieren.
Presse-Tour für den Wilder vs. Fury Fight beginnt am kommenden Montag in London
5 (99.09%) 22 votes