Premiere von „HEAVY: Fury v Schwarz“ auf ESPN am 12. September

Der von Peter Berg inszenierte Dokumentarfilm zeichnet das lang erwartete Debüt von Tyson Fury in Las Vegas auf.

 

 

Tyson Fury ging zum Ring für sein Las Vegas-Debüt am 15. Juni, gekleidet wie Apollo Creed und flankiert von Showgirls. Er wollte seinen linearen Titel im Schwergewicht gegen Tom Schwarz verteidigen, aber in erster Linie wollte der Mann, der eine der größten Comeback-Geschichten des Sports geschrieben hatte, den Fans eine große Show bieten.

Zwei Tage bevor Fury an diesem Samstag, dem 14. September, live und exklusiv auf ESPN+ zum Ring zurückkehrt, um seine Krone gegen den ungeschlagenen Kontrahenten Otto Wallin aus Schweden zu verteidigen, geben Regisseur Peter Berg und „Film 45“ den Zuschauern ein intimes Porträt über Tyson Fury und Tom Schwarz, in den Tagen und angespannten Momenten, vor ihrem damaligen Kampf.
Produziert und inszeniert von dem renommierten Filmemacher Peter Berg, dem Schöpfer und leitenden Produzenten der mehrfach preisgekrönten NBC-Dramaserie „Friday Night Lights“ und mehreren anderen ESPN Filmen, sind Szenenaufnahmen von Tyson Fury und seinem damals noch ungeschlagenen Herausforderer Tom Schwarz zu sehen, als sie sich auf ihren Showdown vorbereiteten. Der Dokumentarfilm wurde von Matthew Goldberg, Brandon Carroll und Matthew Shattuck für „Film 45“ produziert und wird an diesem Donnerstag, dem 12. September, um 22.00 Uhr ET / 19.00 Uhr PT auf ESPN uraufgeführt.

Tyson Fury gewann die WM-Titel im Schwergewicht, als er im November 2015, mit einer einstimmigen Punkt-Entscheidung, den langjährigen Champion Wladimir Klitschko, bezwang, aber psychische Gesundheits- und Drogenprobleme hätten seine Karriere fast zum Scheitern gebracht. Fury kehrte im Juni 2018 in den Ring zurück und kämpfte knapp ein halbes Jahr später gegen WBC-Weltmeister Deontay Wilder, von dem er sich in einer der denkwürdigsten Weltmeisterschaft-Schlachten im Schwergewicht, mit einem umstrittenen Unentschieden trennte. Jetzt ist Tyson Fury ein bekannter Befürworter der psychischen Gesundheit und ein Motivationsredner. Er kämpft für sein Box-Erbe und versucht, Menschen zu inspirieren, die an psychischen Erkrankungen leiden.
„Wir freuen uns sehr, einen rohen und doch intimen Bericht über den Kampf zwischen Tyson Fury und Tom Schwarz liefern zu können“, sagt Regisseur Peter Berg. „Der Dokumentarfilm entführt die Zuschauer in die Gedanken und das Leben der beiden Boxer, während sie dem Druck des geistig und körperlich anstrengenden Sports begegnen.“

„HEAVY: Fury vs Schwarz“ ist ein großartiger Dokumentarfilm und wir freuen uns, dass wir Boxfans auf ESPN-Plattformen, der Heimat des Kampfsports, davon überzeugen können“, sagte Matt Kenny, Vice President und Programmchef bei ESPN. „Peter Berg ist ein Meister des Erzählens außergewöhnlicher Referenzen, der ein unvergessliches Porträt von Fury’s Las Vegas Breakout-Moment geschaffen hat.“

Fury vs. Wallin wird live und exklusiv auf ESPN +, dem führenden Multisport-Streaming-Portal in den USA, am Samstag ab 23.00 Uhr ausgestrahlt (20.00 Uhr PT). ESPN + ist über die ESPN-App auf mobilen und verbundenen Geräten, auf ESPN.com und auf ESPNplus.com verfügbar.
Über Film 45

Unter der Leitung des Filmemachers Peter Berg ist „Film 45“ eine mit dem Emmy ausgezeichnete Produktionsfirma, die nicht-skriptbasierte Unterhaltung und Markeninhalte für Film, Fernsehen und digitale Plattformen erstellt. „Film 45“ besteht aus einem Team enger Mitarbeiter und erzählt Geschichten mit Authentizität, Soulfulness und Grit. Zu den neuesten Serienproduktionen zählen „QB1: Beyond the Lights“, „The Keepers on Netflix“ und „All or Nothing: Manchester City“ von Amazon. Zu den kommenden Dokumentarfilmen gehört „Rihanna“, ein von Peter Berg inszenierter Film, der ungefiltert aufgenommen wird. Werfen Sie einen Blick auf Rihannas Leben und Karriere und auf „BUZZ“, einen Dokumentarfilm über den Pulitzer-Preisträger Buzz Bissinger, der diesen Herbst auf HBO ausgestrahlt wird.
Über Top Rank

Innovation ist der Standard bei Top Rank, seit diese Boxpromotion im Jahre 1966 von Bob Arum, dem Hall of Fame Promoter, gegründet wurde. Die führende Promotion-Firma der weltweiten Boxbranche, Top Rank, hat die Karrieren der international führenden Pay-per-View-Superstars und der Hall of Famers geprägt, entwickelt und gefördert, darunter Muhammad Ali, der großartige Marvin Hagler, Tommy Hearns, George Foreman und Sugar Ray Leonard. Aaron Pryor, Alexis Arguello, Oscar de la Hoya, Manny Pacquiao, Floyd Mayweather Jr., Miguel Cotto, Erik Morales, Terence Crawford und Vasiliy Lomachenko.

Top Rank hat einige der denkwürdigsten Kämpfe in der Geschichte des Sports gefördert, darunter 26 Ali-Events, Leonard vs. Hearns, Pryor vs. Arguello, Duran vs. Leonard, Hagler vs. Hearns, Leonard vs. Hagler, Foreman vs. Holyfield, Morales vs Barrera, De La Hoya vs Trinidad, und der lukrativste Kampf in der Geschichte des Boxens, Mayweather vs Pacquiao. Neben den bereits erwähnten Superkämpfen verfügt Top Rank über eine der größten Sportbibliotheken der Welt, die fast 10.000 Kämpfe umfasst.

Der Film-Trailer

Premiere von „HEAVY: Fury v Schwarz“ auf ESPN am 12. September
5 (100%) 34 vote[s]