PETKO´s LMS FIGHT NIGHT

Shefat Isufi

Am Sterbebett des Vaters WM-Titel versprochen

Neun Jahre war der kleine Shefat, als ihn sein Vater Nasuv im fernen Kosovo erstmals zu einer Boxveranstaltung mitnahm. Von diesem Tag an ließ Shefat Isufi der Faustkampf nicht mehr los. Am Samstag, 4. Juli, boxt der heute 25-Jährige im Münchner Circus-Krone um die WBC-Europameisterschaft im Halbschwergewicht. Live auf Sport1 ab 22.45 Uhr. Der seit zehn Jahren in München lebende Ex-Albaner verteidigt den EM-Titel gegen Dariusz Sek (27) aus Polen. Und der europäische Titel soll nur ein Zwischenschritt sein. Am Sterbebett seines Vaters hat der damals kleine Shefat versprochen: „Papa, ich werde Box-Weltmeister.“

Sein heutiger Trainer Alexander Petkovic (35) weiß aus eigener Erfahrung, wie steinig der Weg zu einem Box-WM-Titel ist. Doch er ist überzeugt: „Shefat kann es schaffen.“ Seit Isufi mit 18 Jahren nach Deutschland gekommen ist, verfolgt er dieses Ziel. So zielstrebig und ehrgeizig wie zurzeit in Petkos Boxstall, war er noch nie. „Ich bereite mich auf diesen Kampf in München so intensiv vor wie noch nie zuvor auf einen Kampf,“ betont der Halbschwergewichtler. Dabei hat er schon über 100 Amateurkämpfe und 21 Profikämpfe (17 Siege, zwei Unentschieden) bestritten. Er weiß freilich auch, dass auf dem Weg, das Versprechen an seinen Vater zu halten, diesmal ein besonders großes Hindernis steht: Dariusz Sek, der vor knapp einem halben Jahr gegen Robin Krasniqi in München-Unterschleißheim nach zwölf Runden nur höchst umstritten nach Punkten verlor, 22 seiner 25 Profikämpfe gewann. „Ich kämpfe wie ein Löwe im Circus Krone,“ verspricht er seinen Fans. „Und Papa schaut im Himmel zu.“

Quelle (Text/Foto): Petko´s LMS Boxpromotion