Peter Kadiru holt Gold

……und ist jetzt deutscher Fahnenträger bei der Abschlussfeier

Daramni Rock (USA) hatte diesmal keine Chance – Peter Kadiru (Schwerin) hat die Revanche von der WM bei den Olympischen Jugendspielen (Youth Olympic Games) geschafft und die zweite Goldemdaille für Deutschland geholt. Der 17 Jahre alte Schwergewichtsboxer aus Schwerin besiegte im Finale Rock mit 3:0 nach Punkten.In einem hochklassigen Kampf entschied der Deutsche den Kampf deutlich für sich, schon im Halbfinale hatte er seine physischen Möglichkeiten eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Dabei entstand in der Halle eine Stimmung wie bei den Profis. Mehr als 100 deutsche Fans feuerten Peter an, die Amerikaner hatten auch eine große Schar an Fans mobilisert. Aber nicht nur in China waren die Fans begeistert. In der Sportschule in Schwerin hatten alle Schüler im Atrium “live” den Boxkampf verfolt und anschließend war der Jubel grenzenlos. Auch in der DBV-Geschäftsstelle wurde der Kampf “live” verfolgt. Ein historisches Ergebnis für den deutschen Boxsport.

DBV-Präsident Jürgen Kyas: “Herzlichen Glückwunsch, ich freue mich wirklich außerordentlich. Ich bin sprachlos, was selten vorkommt. Ich hatte es gehofft, aber es war nicht damit zu rechnen. Dass der junge Kadiru sich von der WM an so gesteigert hat, dank der tollen Unterstützung vom Trainer Michael Timm, das war nicht unbedingt zu erwarten. Wenn das so weiter geht, dann werden wir noch viel Freude an ihm haben. Dieser Sieg ist sehr positiv für die Reputation des deutschen Boxsports.”

Trainer Michael Timm und Peter hatte sich akribisch auf den Kampf in China vorbereitet, jetzt punkteten die Kampfrichter alle Runden gleich mit jeweils 10:9. Damit war der Sieg klar und die Freude in der deutschen Mannschaft grenzenlos. Das erste deutsche Einzel-Gold hatte zuvor Ruderer Tim-Ole Naske im Einer geholt. Damit schloss die deutsche Mannschaft die Jugendspiele mit einer Bilanz von zwei Gold-, acht Silber- und 15 Bronzemedaillen ab.

Peter Kadiru (BC Traktor Schwerin):  „Ich bin kaputt und glücklich. Der Sieg ist besonders schön, weil ich mich für die Niederlage bei der WM revanchieren konnte. Es war schwer, sich zu konzentrieren, während fast alle anderen schon mit ihren Wettkämpfen fertig gewesen sind. Ich freue mich, jetzt mit Gold nach Hause zu gehen. Ich habe so hart dafür trainiert, das hat sich jetzt ausgezahlt.“

Zur Unterstützung von den Rängen: „Es haben zwar einige angekündigt, dass sie kommen, aber dass so viele da sind, hätte ich nicht erwartet. Auch den Wettkampf der Fangruppen haben die Deutschen gewonnen.“

Trainer Michael Timm: „Es war ein harter, enger Kampf, aber Peter hat verdient gewonnen. Die dritte Runde hat den Kampf entschieden. Peter musste sich strecken und hat sein Potenzial voll abgerufen. Jetzt hören wir die deutsche Hymne – ist das geil!

DBV-Sportdirektor Michael Müller: “Das war ein überzeugender Punktsieg von Peter, er ist verdient Gewinner der Olympischen Jugendspiele. Er hat beste Voraussetzungen, um 2020 auch bei den Großen den Titel zu holen. Die souveräne Führung von Trainer Michael Timm hat einen großen Anteil an diesem Erfolg.”

Peter Kadiru holt Gold
5 (100%) 4 vote[s]